Wie funktioniert eBay? (Das Große Tutorial) Einfach Produkte kaufen & verkaufen

Kaufe oder verkaufe einfach Produkte online über Ebay. Was du alles mit Ebay machen kannst, was da möglich ist und wie du alles machst, zeige ich dir ausführlich in diesem Tutorial.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Erstes schauen wir uns an, wie wir uns einen Account bei Ebay erstellen können, sowie auf welchen Geräten wir es verwenden können. Anschließend nehmen wir die Webseite im Detail auseinander, wo wir einen genaueren Blick darauf werfen wie wir Produkte kaufen, verkaufen und unser eigenes Profil verwalten können. Abschließend schauen wir uns das Premium-Modell EbayPlus und die Einstellungen an.

1. Einrichten

Wir können Ebay, einfach über die Webseite am Computer oder den mobilen Browser verwenden, oder als praktische App auf unserem Smartphone oder Tablet installieren (Android/IOS). Theoretisch, können wir Ebay ohne Konto verwenden und darüber Sachen kaufen. Aber um Sachen zu beobachten, Dinge zu verkaufen oder weitere Vorteile zu nutzen, musst du dir ein kostenloses Konto erstellen. Das geht ganz einfach über die Webseite, am oberen linken Rand oder wenn wir die App das erste Mal starten. Ich zeige dir jetzt alles anhand der Webseite, aber die Funktionen in der App sind sehr ähnlich. Wir können einen kostenlosen Account einfach mit Namen, E-Mail und Passwort erstellen, oder direkt mit unserem Google, Facebook oder Apple Konto. So einfach haben wir schon einen Account erstellt und werden auf die Startseite weitergeleitet, wo wir auch am oberen linken Rand sehen, dass wir mit dem Account angemeldet sind. Hier können wir uns auch mit diesem wieder auf dem aktuellen Gerät ausloggen. Sobald wir einen Kauf tätigen wollen und deswegen eine Zahlungsmethode hinzufügen müssen, müssen wir unser Konto mit einer Handynummer verifizieren und eine Adresse hinzufügen, um es vor Betrug und auf Echtheit zu prüfen.

2. Oberfläche

Sind wir jetzt angemeldet, befinden wir uns standardmäßig auf der Startseite. Hier haben wir oberhalb ein Menü, wo wir direkt in der Mitte nach einem bestimmten Produkt suchen können, wo wir die Suche auch rechts daneben, mit einer Kategorie filtern können oder über erweitert, noch viele weitere spezifischere Einstellungen zu dieser tätigen, falls wir etwas nach einem bestimmten Prinzip suchen möchten. Links neben der Suche, können wir auch einfach Kategorien durchstöbern, was wir auch unterhalb der Suche machen können, wo wir neben Kategorien auch unsere gespeicherten Produkte, besondere Angebote, B-Ware und Produkte aus unserer Nähe aufrufen können. Auf der Startseite selber, sehen wir in der Slideshow aktuelle Aktionen und darunter verschiedene Kategorien, welche auf unsere Bedürfnisse personalisiert wurden. Über dem Menü am ganz oberen Rand, haben wir links auch unseren Account, die Möglichkeit EbayPlus zu abonnieren, oder ebenfalls auf die Angebote und B-Ware zuzugreifen. Hier kommen wir auch in den offiziellen Hilfebereich. Am rechten Rand haben wir dann noch die Möglichkeit unsere eigenen Produkte zu verkaufen, unsere gespeicherten Produkte abzurufen und unser personalisiertes Ebay zu verwenden, wo wir bspw. alle zuletzt angesehenen Produkte aufrufen können, ebenfalls unsere Beobachtungslisten oder Nachrichten, welche wir mit Verkäufern oder Käufern ausgetauscht haben. Über die Glocke werden wir auch über Aktivitäten unsere gespeicherten und eigenen Verkäufe informiert und über den Warenkorb, finden wir alle Produkte, welche wir kaufen wollen und können diese hier dann final bezahlen. Klicken wir jetzt auf ein Produkt, befinden wir uns auf seiner Detailseite. Hier haben wir auf der linken Seite alle Bilder, in der Mitte den Namen, sowie die Bewertung des Produkts und alle Kaufoptionen. Am rechten Rand sehen wir den Verkäufer und ob du bei dem Produkt die eBayPlus Vorteile verfügbar sind. Beim Verkäufer selber, sehen wir auch seine durchschnittliche Bewertung, sowie sein Profil, wenn wir darauf klicken. Darunter können wir den Verkäufer auch für uns speichern, seine anderen Artikel ansehen, sowie ihm eine Nachricht schreiben oder seinen Ebay-Shop besuchen. Sehen wir den grünen Haken bei einem Produkt, wissen wir das die Ebay-Garantie für diese verfügbar ist. D.h. du hast ein 1-monatiges Widerrufsrecht, einen Käuferschutz und das der Händler geprüft wurde. Scrollen wir jetzt weiter runter, sehen wir ähnliche Produkte, sowie eine ausführliche Beschreibung vom Produkt, die der Händler bereitstellt. Die sehen meistens je nach Händler sehr unterschiedlich aus. Ganz unten haben wir dann noch alle Bewertungen zum Produkt, wo wir die durchschnittliche Bewertung und spezifische Funktionen bewertet sehen. Hier könnten wir auch selber eine Rezension schreiben oder halt die von anderen durchlesen und bewerten.

3. Produkt kaufen

Wenn wir jetzt ein Produkt kaufen wollen, können wir einfach nach dem Produkt über die Suche suchen, um ein passendes Angebot zu erhalten. Grundsätzlich sollte man wissen, dass man bei Ebay Produkte sofort kaufen kann, wie man es bspw. von Amazon auch kann oder auch an Auktionen teilnehmen kann, wo man ein Gebot für das Produkt abgibt und wer zu einem bestimmten Zeitpunkt am meisten geboten hat, erhält das Produkt dann. In der Suche haben wir auch die Möglichkeit nur Produkte welche als Auktion oder als Sofort-Kauf verfügbar sind, aufzurufen, falls wir eine der beiden Optionen nicht nutzen wollen. Auch den Artikelzustand können wir hier filtern, den bei Ebay können auch gebrauchte Produkte verkauft werden. Wir sehen dann bei den Suchvorschlägen direkt auf einen Blick den Preis, Versand, Kaufart, Bewertungen und Zustand. Haben wir jetzt ein Produkt angeklickt, sind wir auf der Detailseite, wo wir in der Mitte direkt die Kaufoptionen haben. Drumherum haben wir auch nochmal alle Informationen zum Produkt, welche wir uns im vorherigen Kapitel schon genauer angeschaut haben. Im Kaufbereich, können wir dann ggf. noch Optionen auswählen und die Anzahl. Hier sehen wir auch wie viele Artikel schon verkauft wurden und wie viele noch verfügbar sind. Über die blaue Schaltfläche können wir das Produkt dann zu dem angezeigten Preis direkt kaufen, oder erstmal in den Warenkorb legen, wenn wir bspw. mehrere Produkte gleichzeitig kaufen möchten. Sind wir uns noch nicht sicher, ob wir das Produkt wollen, können wir es auch auf unsere Beobachtungsliste setzen, was quasi eine Merkliste ist. Diese können wir am oberen rechten Rand aufrufen und alles sehen, was wir dort gespeichert haben. Das ist ins besonders sehr praktisch, wenn du die Auktions-Kaufoption verwendest. Unter den Kaufoptionen sehen wir auch nochmal wie viel Prozent der verfügbaren Produkte verkauft wurden, sowie die Versandbedingungen detailliert, also wann wir das Produkt erhalten sollten, wenn wir es jetzt kaufen. Auch alle verfügbaren Zahlungsarten, Rücknahmebedingungen und Ebay Käuferschutz sehen wir hier. Bei Auktionsprodukten, siehst du statt den Sofort-Kauf-Button das aktuell höchste Gebot und die Anzahl der bisherigen Gebote. Hier kannst du auch drauf klicken, um genau zu sehen, wann welches Gebot auf den Artikel gemacht wurde. Über dem Gebot sehen wir auch, bis wann die Auktion geht und hier haben wir natürlich auch die Möglichkeit selbst zu bieten. Hier ist es wichtig zu wissen, das dein Gebot bindend ist. Also solltest du der höchste Bieter am Ende sein, wir der Artikel direkt gekauft. Über bietet dich jemand, dann bekommst du das Produkt natürlich nicht. Auch hier kannst du das Produkt auf die Beobachtungsliste setzen, was sehr sinnvoll ist, um den Verlauf im Auge zu behalten. Auch alle Versandoptionen und zur Zahlung & Co. siehst du hier. Als dritte Kaufoption gibt es jetzt auch noch den Preisvorschlag, bei Sofort-Kauf Artikeln, wo du ggf. mit dem Verkäufer noch Handeln kannst, aber halt nicht als Auktion, sondern einfach als Vorschlag.

4. Profil verwalten

Wir können jetzt auch unser Profil bei Ebay verwalten, welches wir automatisch beim Erstellen eines Accounts erhalten und bei Käufern und Verkäufern angezeigt wird. Wir können unser Profil einfach über unseren Benutzernamen am oberen linken Rand anzeigen, umzusehen, was andere von uns sehen. Hier können wir über Bearbeiten ein Profilbild, Titelbild und Beschreibung hinzufügen. Des Weiteren werden auch angezeigt, wie viele Personen uns folgen unsere geschriebenen Rezensionen, seit wann wir bei Ebay sind und aus welchem Land. Verkaufen wir Produkte bei Ebay, werden diese hier auch angezeigt. Jetzt haben wir am oberen rechten Rand auch noch unseren “Mein eBay” Bereich. Hier haben wir einmal eine Zusammenfassung, wo wir alle aktuell relevanten Inhalte aus den folgenden Punkten erhalten. Hier können wir nämlich sehen, welche Artikel wir zuletzt angesehen haben, sowie eine Übersicht öffnen, wo wir alle Gebote und Preisvorschläge, die wir aktuell noch offen haben, sehen. In der Kaufübersicht, sehen wir alle Käufe die wir abgeschlossen, also bezahlt haben. Hier können wir auch Rücknahmen, Rechnungen und Co. verwalten. Unter “Ich beobachte” haben wir wieder unsere Merkliste und wir können darunter auch Sucheinstellungen speichern, falls wir etwas immer erneut suchen wollen. Auch gespeicherte Händler finden wir hier, welche wir über die Händlerseite oder Detailseite von Produkten speichern können. Dann kommen wir hier auch in den Produkte-Verkaufen-Bereich, welchen wir uns gleich noch anschauen und unsere Ebay-Punkte, welche wir mit Ebay-Plus sammeln können. Hier finden wir dann alle Gutscheine & Co. die wir mit den Punkten einlösen können. Im “Mein eBay” Bereich haben wir neben den Aktivitäten auch noch unseren Nachrichten-Bereich, wo wir alle unsere E-Mails von Ebay verwalten können oder Nachrichten die wir mit anderen Personen, als Händler oder Kunde führen, sehen und damit interagieren. Hier sehen wir im Papierkorb auch alle gelöschten Mails und können auch eigene Ordner anlegen, um unsere Nachrichten besser individuell organisieren zu können. 

5. Produkt verkaufen

Neben dem Kaufen von Produkten, was viele bei eBay machen, hast du auch die Möglichkeit deine gebrauchten Gegenstände dort zu verkaufen oder richtig als Händler tätig zu sein. Wenn du als private Person einzelne Sachen verkaufen willst, kannst du das einfach am oberen Rand über die Verkaufen-Schaltfläche machen. Hier müssen wir dann das Produkt als Erstes angeben, welches wir verkaufen möchten. Hier müssen wir dann auch eine passende Kategorie fürs Produkt auswählen, wo wir dann im nächsten Schritt noch weitere Angaben machen müssen, welche je nach Kategorie angepasst sind. Hier müssen wir immer Angaben zum Gerätezustand machen und diese sollten mit so gutem Gewissen wie möglich angeben, da bei Falschangaben eine Rückerstattung vom Kunden möglich ist. Ganz unten wird uns dann ein Preis schon direkt vorgeschlagen, was andere für das Produkt sonst so nehmen, um ein Gefühl zu haben, wie der Markt aktuell ist. Im nächsten Schritt können wir den Namen unseres Inserats nochmal bearbeiten, sehen alle Merkmale auf einen Blick und können diese auch nochmal ändern, falls etwas falsch sein sollte. Scrollen wir weiter runter, können wir mehr Bilder hinzufügen, was sehr sinnvoll ist, da dies sehr ausschlaggebend für den Käufer ist. Hier wird dir auch vorgeschlagen, was für Bilder du hochladen solltest. Auch die Beschreibung des Produktes können wir einstellen und darunter jetzt auch den Preis. Beim Preis können wir sagen, ob es eine Auktion oder Sofort-Kauf ist oder halt beides. Bei der Auktion können wir über die Einstellungen auch die Länge der Auktion festlegen, sowie wann sie startet und ob es einen Einstiegspreis gibt. Dieser sollte nicht so hoch sein, wie dein Sofort-Kaufpreis aber auch nicht zu tief, damit du sicher gehen kannst, dass du was bekommst und es für die Gebote attraktiv ist. Wir können auch eine Preis-Automatik einstellen, falls unser Produkt nicht verkauft wird, dass es wieder mit einer minimalen Preissenkung von 5% eingestellt wird. Unter dem Preis können wir noch den Versand einstellen, oder ob man es nur abholen kann. In den letzten allgemeinen Einstellungen, können wir auch die Rücknahme einstellen, sowie wie lange die Bearbeitung dauert und bei welcher Postleitzahl das Produkt ist. Das waren alle Einstellungen. Wir können das Inserat dann direkt aktivieren oder uns eine Vorschau anzeigen lassen, wie es auf der Seite aussehen wird. Wir können es auch einfach als Entwurf speichern, wenn wir es später noch weiterbearbeiten wollen. Das reinstellen eines Inserats ist grundsätzlich kostenlos aber das Verkaufen an sich nicht. Also sobald du ein Produkt verkaufst, zahlst du eine prozentualische Provision an Ebay. Diese beträgt 10% auf den Verkaufspreis und maximal 199€. Wir können 20 Angebote pro Monat kostenlos erstellen und 2.500 Auktionen. Da muss man aber immer noch die Provision dann noch mit darauf rechnen. Es gibt auch noch viele weitere Zusatzoptionen, welche du kostenpflichtig dazu buchen kannst. Alle Preise und Gebühren zum privaten Verkauf habe ich dir hier nochmal verlinkt. Alle unsere aktiven Inserate sehen wir auch in unserem Profil , in einem eigenen Bereich, wo wir alle auch nachträglich verwalten können.

Neben dem privaten Verkauf können wir auch Produkte als Händler verkaufen. Dafür müssen wir uns einen Shop bei eBay erstellen. Hier zahlen wir eine monatliche Gebühr, welche je nach Funktionsumfang zwischen 32€ bis 5000€ im Monat kostet. Das Shop eröffnen lohnt sich nur, wenn du viele Produkte auf Ebay verkaufen willst. Du hast hier trotzdem noch Gebühren für einzelne Produkte, aber halt andere Funktionen. Mehr Infos zu den gewerblichen eBay-Shops gibt es hier.

6. eBayPlus

Ebay ist grundsätzlich für Einkäufer komplett kostenlos und für Verkäufer hat man die Shop-Optionen und Provision, welche wir uns gerade angeschaut hatten. Jetzt gibt es aber auch noch das Premium-Abo für Ebay Einkäufer namens EbayPlus. Hier erhälst du für 19,40€ pro Jahr exklusive Angebote, kostenlosen Premiumversand und Rückversand, was sich für Vielbesteller sehr lohnt sowie Treuepunkte, welche du dann in Gutscheine und Prämien umtauschen kannst. Hier erhältst du für jeden Euro einen Punkt und du kannst die Punkte dann 30 Tage nach Erhalten in Gutscheinen ab 2€ auszahlen lassen. Außerdem erhältst du auch zusätzliche Filter, welche es dir einfach machen, exklusive Angebote von Plus direkt zu sehen. Du kannst Ebay Plus direkt über den Link in der Beschreibung abonnieren. Du kannst das Abo nur jährlich abonnieren, aber bis zum Tag vor der Verlängerung auch immer kündigen, sonst verlängert es sich zum gleichen Preis für ein weiteres Jahr.

7. Einstellungen

Werfen wir abschließend noch einen Blick in unsere Accounteinstellungen, welche wir am oberen linken Rand, über unseren Accountnamen erreichen. Hier können wir alles zu unseren persönlichen Daten verwalten, also Namen, Adresse oder auch E-Mail-Adresse und Passwort, mit welchen wir uns in unseren Account einloggen. Hier können wir auch noch alle unsere Bewertungen sehen, die uns andere gegeben haben und wir können zu jedem unserer Käufe auch selbst Bewertungen schreiben.  Im zweiten Bereich “Zahlungen” können wir jetzt unser PayPal-Konto verbinden bzw. generell unsere Zahlungskonten verwalten, mit welchen wir etwas bei Ebay kaufen können. Hier können wir auch unser “Spendenkonto” einrichten, falls wir eine gemeinnützige Finanzierung über Ebay machen wollen. Über “Verkaufen” kommen wir in unser Verkäufer-Cockpit, wo wir alles zu unseren angebotenen Produkten verwalten können und alle Verkäufe abschließen. Hier können wir auch unser Shop-Abos verwalten, für die gewerbliche Nutzung. Schließlich können wir jetzt unter den Kontoeinstellungen, auch alle Berechtigungen verwalten, falls andere Personen auf unser Ebay-Konto zugreifen dürfen. Über die Einstellungen können wir auch das Leserwertungssymbol ausblenden, alle Drittanbierter Apps, welche wir mit unserem Account verbunden haben verwalten, sowie wie wir über Auktionen & Co. Benachrichtigt werden wollen und ob wir auf dem aktuellen Gerät eingeloggt bleiben wollen. Bei den Werbe-Einstellungen können wir auch festlegen, wie unsere Daten verwendet werden dürfen, um für uns Werbung auf der Plattform anzuzeigen und unter den Benachrichtigungen können wir festlegen, worüber wir alles per Mail, App und Co. informiert werden wollen. Zu guter Letzt, können wir hier unseren Ebay Account auch komplett löschen, womit alle unsere Daten gelöscht werden. Das passiert dann nach 30-60 Tagen und dann sind sie unwiderruflich weg. Diese Entscheidung sollte also bewusst und nicht leichtfertig getätigt werden. 

Jetzt weißt du, wie du einfach Sachen bei Ebay kaufen oder verkaufen kannst. Wenn du mehr zu Ebay Kleinanzeigen oder dem Konkurrenten Amazon erfahren willst, findest du auf meinem YouTube-Kanal auch ausführliche Tutorials dazu. Über das Bewerten und Teilen des Tutorials freue ich mich auch immer sehr. Falls du noch Fragen oder Feedback haben solltest, kannst du dies gerne in den Kommentaren hinterlassen, bis zum nächsten Mal.

Fragen & Kommentare

{{ reviewsTotal }} Review
{{ reviewsTotal }} Reviews
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}

Inhaltsverzeichnis

Teile das Tutorial auf
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email