rewe-thumbnail
Autor
Simon
Veröffentlicht
29 Aug 2022
Lesezeit
13 min

Wie funktioniert der Rewe Lieferservice? (Tutorial) Einfach Lebensmittel liefern lassen

Bestelle deine Lebensmittel bei Rewe einfach und bequem über die Webseite oder App direkt zu dir nach Hause. Wie das genau funktioniert, ob es sich lohnt und was du noch alles darüber wissen solltest, erkläre ich dir in diesem Tutorial.

Als Erstes gebe ich dir einen Überblick über die Funktionen und zeige dir, wie wir einen kostenlosen Account erstellen und Angebote zu unserem Rewe-Markt erhalten können. Anschließend führen wir gemeinsam eine Bestellung beim Lieferservice durch. Angefangen bei der Produktauswahl bis zur tatsächlichen Lieferung. Zudem werfen wir noch einen Blick auf die Einstellungsmöglichkeiten und abschließend ziehe ich noch ein persönliches Fazit.

Überblick

In der Rewe App oder auf der Rewe Webseite können wir aktuelle Angebote aus unserem Rewe Markt sehen. Außerdem können wir dort eine Bestellung beim Liefer- oder Abholservice abgeben oder uns Rezepte anschauen. Grundsätzlich ist das alles ohne Anmeldung möglich. Einen Account anzulegen ist allerdings kostenlos und ermöglicht es uns, Rezepte und Lieferadressen zu speichern, sodass wir bei einer erneuten Bestellung nicht alle Daten erneut eingeben müssen.

Wenn du den Lieferservice nutzen möchtest, solltest du als Erstes überprüfen, ob Rewe zu deiner Postleitzahl liefert. Die Produktauswahl ist auch von deinem Wohnort abhängig. Zudem gibt es je nach Region einen anderen Mindestbestellwert. Die Liefergebühren werden mit steigendem Bestellwert günstiger und variieren je nach gewünschtem Lieferfenster. Meistens kostet eine Lieferung nicht mehr als 3 € und wenn du flexibel hinsichtlich des Lieferfensters bist, ist sie oft kostenlos, aber gleich noch mehr dazu.

Account erstellen & Angebote im Markt

Auf der Rewe-Webseite, die ich dir hier verlinkt* habe, oder in der App, können wir einen kostenlosen Account erstellen, Angebote und Rezepte einsehen und Produkte speichern und bestellen. Dazu müssen wir nur unseren Namen und unsere E-Mail-Adresse angeben sowie ein Passwort festlegen. Anschließend können wir uns damit auf der Website oder in der App anmelden.

Auf der Webseite können wir dann oben in den “Märkte & Angebote”-Bereich wechseln, in dem wir unseren bevorzugten Rewe-Markt auswählen können. Anschließend sehen wir dann die Öffnungszeiten, den aktuellen Rewe-Prospekt und individuelle Angebote des ausgewählten Rewe-Marktes. Diese Angebote gelten nicht für den Rewe-Lieferservice, außer du lässt deine Bestellung nicht liefern, sondern holst deine Bestellung in diesem Rewe-Markt ab.

In der App finden wir ebenfalls alle Angebote. Zudem finden wir unsere Coupons im Bereich “Vorteile” und können dort auch unseren Payback-Account verknüpfen, um Punkte zu sammeln. Falls wir direkt in einem Rewe-Markt einkaufen, können wir den dort angezeigten QR-Code an der Kasse scannen lassen und so unsere Coupons einlösen und Payback Punkte sammeln. Falls dein Rewe die Scan & Go-Funktion unterstützt, findest du diese auch auf der App-Startseite.

Bestellung erstellen (Lieferservice)

Doch wie bestellen wir jetzt Lebensmittel über den Rewe Abhol- oder Lieferservice?

Dafür klicken wir einfach auf diesen Link* und müssen dann als Erstes entscheiden, ob wir unsere Bestellung in einem Rewe-Markt abholen möchten oder sie an unsere Haustür geliefert werden soll. Wenn wir die Bestellung abholen, gibt es keinen Mindestbestellwert. Sie liegt dann meistens schon nach wenigen Stunden abholbereit in unserem Rewe-Markt. Für das Zusammenpacken deiner bestellten Produkte fällt allerdings auch hier eine Gebühr an. Das verfügbare Sortiment beschränkt sich hierbei nur auf das Sortiment der von dir ausgewählten Rewe-Filiale. 

Das Sortiment beim Lieferservice ist meistens umfangreicher, da der Lieferservice die Produkte direkt aus einem Rewe-Lager in deiner Umgebung bezieht, statt aus einem spezifischen Markt. Allerdings kannst du den Lieferservice erst ab einem regionsspezifischen Mindestbestellwert nutzen. Die Liefergebühr ist dabei ebenfalls von der Region sowie dem gewählten Lieferfenster abhängig. Hast du bereits ein Konto bei Rewe, kannst du dich hier auch direkt mit diesem anmelden. Dann werden deine angegeben Rechnungs- und Lieferinformationen direkt übernommen und müssen nicht bei jeder neuen Bestellung erneut eingetippt werden. 

Jetzt befinden wir uns im Shop und können unseren Einkaufswagen mit allen verfügbaren Produkten füllen. Ganz oben haben wir die Möglichkeit, direkt nach bestimmten Produkten zu suchen. Haben wir nach einem Produkt gesucht, können wir die Suchergebnisse am linken Rand auch nach Kategorie, Eigenschaften und Marken filtern und so unsere Suche verfeinern. Zusätzlich haben wir rechts oben die Möglichkeit, die Ergebnisse nach Relevanz, Preis oder Namen sortieren. Unter der Suche können wir “Sortiment” wählen und dort alle Produkte nach Kategorien und Unterkategorien, also quasi wie im Supermarkt die Regale, durchsuchen. Das kann schnell sehr überfordernd sein, da man hier eine sehr große Auswahl an Produkten hat. Deswegen kannst du jedes Produkt über das Herz favorisieren und findest dann alle favorisierten Produkte unter  "Meine Produkte" oben im Menü. Das ist super praktisch, wenn du öfters deine Lieblingsäpfel oder deine Lieblingsmilch bestellst. Neben unseren Favoriten sehen wir hier auch alle Produkte, die wir in der Vergangenheit bereits einmal bestellt hatten und können so sehr schnell diese Produkte wiederfinden. Zusätzlich finden wir neben unseren Produkten auch aktuelle Angebote des Lieferservices. Diese beziehen sich konkret auf den Lieferservice und sind nicht zwangsläufig auch in den Rewe Märkten verfügbar. 

Wenn wir ein Produkt anklicken, finden wir weitere Informationen zu diesem, wie Nährwerte, Zutaten und Allergene. Um es zu bestellen, müssen wir das Produkt in den Warenkorb legen, indem wir auf das Warenkorb-Symbol klicken. Dabei wird uns kurz angezeigt, wie viel Bestellwert uns noch bis zum Mindestbestellwert fehlt. Wir können hier das Produkt auch nochmal hinzufügen, falls wir es mehrfach kaufen möchten oder über den Papierkorb auch wieder aus dem Warenkorb entfernen.

Sind wir fertig mit unserem Einkauf, können wir uns den vollen Warenkorb am oberen rechten Rand anzeigen lassen. Dort können wir dann überprüfen, ob wir alle gewünschten Produkte in den Warenkorb gelegt haben, unerwünschte Produkte nachträglich entfernen und die Anzahl einzelner Produkte ändern. Zudem sehen wir, die Gesamtsumme aller Artikel sowie weitere Kosten, die sich auf die Artikel beziehen, wie z.B. Pfand oder ein Zuschlag für Getränkekisten, der meistens ab der dritten Kiste anfällt. 

Wenn du viele Getränkekisten bestellen willst und keinen Zuschlag zahlen möchtest, kannst du dir auch mal Flaschenpost anschauen. Diese sind neben Lebensmitteln, sehr auf Getränke spezialisiert und bieten kostenlose Lieferungen ab einem Mindestbestellwert an. Wie Flaschenpost genau funktioniert, habe ich dir auch in einem eigenen Tutorial vorgestellt.

Sobald in unserem Warenkorb alles passt, gehen wir zur Kasse. Dort wird überprüft, ob alle ausgewählten Produkte noch verfügbar sind. Falls das nicht der Fall ist, wird uns zu jedem ausverkauften Produkt eine Alternative angeboten, durch die wir das Produkt ersetzen können. Gefällt uns das Alternativprodukt nicht, können wir das ausverkaufte Produkt auch einfach entfernen, ohne es zu ersetzen. Ist es unsere erste Bestellung, müssen wir noch unsere Liefer- und Rechnungsadresse angeben. Diese wird dann für zukünftige Bestellungen in unserem Account gespeichert. 

Im nächsten Schritt können wir dann unseren gewünschten Lieferzeitraum wählen. Die Slots variieren dabei je nach Region und Auslastung zwischen 1 und 4 Stunden Slots. Für jeden Slot wird uns dabei auch die Liefergebühr angezeigt. Größere Zeitslots sowie weiter in der Zukunft liegenden Slots, sind dabei meistens günstiger als kleine kurzfristige Slots. Oft fallen dann sogar gar keine Liefergebühren an.

Haben wir uns für einen noch verfügbaren Lieferzeitraum entschieden, müssen wir eine Zahlungsmethode hinzufügen. Wir können entweder mit Kreditkarte, per Paypal, per Lastschrift oder auf Rechnung bezahlen. Im letzten Schritt müssen wir alle Details nochmal überprüfen. Außerdem können wir am rechten Rand unsere Payback-Karte hinzufügen, um für unsere gesamte Bestellung Payback Punkte zu erhalten. Gerade für die ersten Bestellungen bietet Payback oft sehr interessante Coupons an, mit denen man das 10-Fache an Punkte für den Einkauf erhalten kann, was einem Rabatt von 5 % entspricht. Die Coupons musst du aber vor der Rewe-Bestellung in deiner Payback App aktivieren. Neben dem Sammeln der Payback Punkte kannst du hier auch einen Gutschein einlösen.

Klicken wir schließlich auf "Bestellen", wird unsere Zahlungsmethode belastet und wir können den Lieferzeitraum direkt zu unserem Kalender hinzufügen.

In der App können wir ebenfalls einfach eine Bestellung unter dem Menüpunkt “Bestellen” aufgeben. Hier können wir, genau wie auf der Website, aus allen Produkten wählen, nach diesen suchen, als Favoriten markieren, diese zum Warenkorb hinzufügen, den Warenkorb aufrufen und die Bestellung abschließen.

Bestellungen verwalten & erhalten

Sobald wir die Bestellung erfolgreich aufgegeben haben, können wir diese sogar noch bis kurz vor dem Liefertermin auf der Lieferseite anpassen. Falls uns z.b. spontan einfällt, dass wir noch etwas vergessen haben zu bestellen oder ein bestimmtes Produkt doch nicht mehr brauchen, können wir diese Produkte noch zu unserer Bestellung hinzufügen oder es entfernen. Das ist meistens aber nur bis zum Tag vor der Lieferung möglich. Gleichzeitig dürfen wir dabei den Mindestbestellwert nicht unterschreiten. 

Am Tag der Lieferung erhalten wir meistens eine SMS, in der uns eine möglichst präzise Lieferzeit mitgeteilt wird, die genauer ist, als der von uns gewählte Lieferzeitraum. Die Produkte werden in Papiertüten geliefert und du kannst dem Lieferanten dein Leergut mitgeben. Der Pfad des zurückgegeben Leerguts wird dir dann von deiner aktuellen Bestellung abgezogen. 

Über unseren Account können wir unter "Meine Einkäufe" auch alle unsere Bestellungen nachträglich nochmal ansehen und ggf. die gleichen Produkte erneut in unseren Warenkorb legen. Wir erhalten nach der Lieferung auch eine Rechnung per Mail und unsere Zahlung wird an die finale Rechnung angepasst.

In der App sehen wir unsere getätigten Bestellungen ebenfalls unter “Bestellen” und dann “Bestellungen” und können sie ebenfalls noch bearbeiten oder stornieren, wenn es noch nicht zu spät dafür ist.

Rezepte

Falls wir Ideen für unser nächstes Gericht brauchen, können wir in der Rewe-App oder über die Webseite, auch einige Rezepte finden. Für diese gibt es einen eigenen Bereich in dem jedes Rezept gespeichert und ausgedruckt werden kann. Alle Rezepte können außerdem nach Ernährungsform wie vegetarisch und vegan, Schwierigkeitsgrad und Dauer gefiltert werden.

Besonders praktisch an den Rezepten ist, dass wir die Zutaten direkt in der gewünschten Portionsmenge zu unserem Warenkorb hinzufügen und bestellen können. Zudem beinhaltet jedes Rezept natürlich eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung. 

In der App finden wir im Bereich “Rezepte” am oberen rechten Rand direkt unsere gespeicherten Rezepte und können uns die Zutaten sowie die Schritt-für-Schritt-Anleitung direkt anzeigen lassen.

Einstellungen

Werfen wir abschließend noch einen Blick in die Einstellungen, die wir am oberen rechten Rand über unseren Namen aufrufen können. Hier können wir alle unsere persönlichen Daten wie bspw. unsere Rechnungs- und Lieferadressen verwalten. Aber auch unsere Zahlungsmethoden und unsere bisherigen Bestellungen finden wir hier. 

Falls wir einen Coupon für den Lieferservice einlösen oder aktivieren wollen, können wir das  hier ebenfalls erledigen. Außerdem können wir hier auch unseren Payback Account mit unserem Rewe Account verknüpfen. Dadurch haben wir die Möglichkeit bei allen Einkäufen einen digitalen Kassenzettel, den sogenannten eBon, zu erhalten, können Payback Punkte in Guthaben, für unsere nächste Bestellung umwandeln und weitere exklusive Payback Coupons erhalten. 

Unter dem Punkt “Kontakteinstellungen” können wir zudem festlegen, worüber und über welchen Kanal wir benachrichtigt werden wollen und unter dem Punkt “Daten und Geräte” alle unsere Daten verwalten, die Personalisierung deaktivieren oder aktivieren oder uns von allen angemeldeten Geräten abmelden. 

Zu aller Letzt können wir unseren Rewe-Account hier auch jederzeit komplett löschen.

In der App finden wir die meisten Einstellungen auch auf der Startseite am oberen Rand über unser Profilbild.

Fazit

Ich habe in letzter Zeit einige Male beim Rewe Lieferservice bestellt. Dabei ist mir die große Produktauswahl besonders positiv aufgefallen, mit der keiner der Schnell Lebensmittel Lieferdienste wie Gorillas oder Flink mithalten kann. Im Vergleich zu diesen stechen zudem auch die vielen günstigen Produkte der Rewe Eigenmarken wie Rewe Beste Wahl und JA hervor, die man bei den Konkurrenten meistens nicht hat. Auch das Liefergebiet ist wesentlich größer als bei den Konkurrenten. 

Für mich ist der Lieferservice ein guter Ersatz für einen Wocheneinkauf im Markt selbst, aber nicht für einen spontanen kleinen Einkauf, bei dem es schnell gehen muss, da der Mindestbestellwert relativ hoch ist und man die Lieferung frühestens am nächsten Tag erhält. Das ist für größere geplante Einkäufe super praktisch, weil man sich viel Zeit mit der Fahrt zum Markt, der Artikelsuche, dem Schlange stehen und dem Schleppen des Einkaufs sparen kann. Zudem fallen in der Regel nicht einmal Lieferkosten an, man kann aus denselben Artikel wie im Markt, wenn nicht sogar aus mehr Artikeln wählen und die CO₂ Bilanz ist auch besser als bei einer Fahrt mit dem eigenen Auto zu einem Markt, da der Lieferdienst bei einer Auslieferung eine Route fährt und mehrere Kunden, statt nur einen Kunden bedient.

Jetzt weißt du, wie du einfach deine Lebensmittel über den Rewe-Lieferservice bestellen kannst. Über diesen Link* kannst du direkt mit deinem Wocheneinkauf beginnen. Für mehr Tutorials zu anderen Lieferdiensten wie Gorillas, Flink oder Flaschenpost, kannst du meinen YouTube-Kanal gerne kostenlos abonnieren. Falls du noch Fragen oder Feedback hast, kannst du dieses auch gerne in den Kommentaren hinterlassen, bis zum nächsten Mal.

Über dieses Tutorial

Geschrieben von Simon
Das letzte mal aktualisiert am 30.08.2022
Dieses Tutorial enthält Affiliate-Links.