Neu in Adobe Premiere Pro V15.0 (Alle Funktionen im Überblick) Neue Untertitel-Funktionen & Co

Erstelle Untertitel jetzt noch einfacher oder sogar automatisch durch Spracherkennung, tausche Medien wie Bilder einfach in MoGraph Templates aus und erhalte einige Veränderungen im Audio und Team-Projekt Bereich.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Artikel erkläre ich dir alle neuen Funktionen und Verbesserungen in Adobe Premiere Pro V15.0, welche im März 2021 veröffentlicht wurde.

Inhaltsverzeichnis

Neue Untertitel-Funktionen
In Premiere Pro wurde in dieser neuen Version einiges an der Untertitel-Funktion gearbeitet, um diese zeitgemäßer und einfach zu verwenden machen sollte. Dafür wurde das Untertitel-Fenster, was wir über Fenster im Menü öffnen können, vom Design etwas überarbeitet. Das Fenster wurde auch von Untertitel zu Text umbenannt. Wir finden bei den Arbeitsbereichen auch einen idealen für das Erstellen von Untertiteln. Im Textfenster können wir jetzt einfach eine neue Untertitelspur erstellen oder eine importieren, falls wir einen Untertitel schon mit einem anderen Drittarbeiterprogramm erstellt haben. Erstellen wir jetzt eine neue, haben wir auch die Transkribieren Funktion, welche mega cool ist. Hier können wir einfach eine Audiospur oder alle über den Mix aus unserer Sequenz auswählen und sagen welche Sprache bei dieser gesprochen wird. Das dauert dann einen Moment und dann erhalten wir einen automatisch erkannten Untertitel und können diesen direkt im Fenster sehen und korrigieren, falls es Fehler bei der Erkennung gegeben hat und es wird auch zwischen verschiedenen Personen differenziert. Sind wir zufrieden mit dem Transkript, können wir aus diesem einen neuen Untertitel erstellen oder direkt das Transkript exportieren. Erstellen wir einen neuen Untertitel, können wir auch sein Format festlegen, wo Untertitel eigentlich das praktischste ist. Hier haben wir auch die Möglichkeit ein von uns gespeichertes Design auszuwählen und auf die Untertitelspur anzuwenden und ob wir den Untertitel anhand unseres Transkriptes oder als leeres Element erstellen möchten. Das Untertitelfenster wurde jetzt auch vom Design mal aktualisiert, was die Bedienung der Funktionen am oberen Rand wesentlich einfacher macht. Das Design des Untertitels können wir jetzt einfach über das normale Essential Graphics Fenster einstellen, wo wir alle Untertitel Elemente auswählen können, um diese alle gleich zu bearbeiten oder nur einzelne, um nur diese individuell zu verändern. Hier können wir dann auch unsere Designeinstellungen als Stil speichern, um es später einfach immer beim Erstellen eines neuen Untertitels oder auf andere Elemente anwenden zu können. Wir finden die Untertitel jetzt auch in einem eigenen separaten Bereich in unserer Timeline, welche wir am oberen linken Rand auch ein- oder ausblenden können.
Medienersetzung (Motion Graphic Vorlagen)

Seit einiger Zeit unterstützt Premiere Pro die eigens von Adobe entwickelten Motion Graphic-Vorlagen, welche man in Adobe After Effects erstellen kann, um dann einfach Animationen in Premiere Pro zu verwenden und diese für seine Projekte anpassen zu können. Wir finden diese Vorlagen im Essential Graphics Panel, wo wir auch eigene Vorlagen importieren können, welche wir in After Effects erstellt haben oder bspw. aus dem Internet heruntergeladen haben. Wählen wir diese dann in unserer Sequenz aus, kann man im Essential Graphics Fenster, je nach Vorlage, Texte, Farben und Co. einstellen. Hier wird ab sofort auch unterstützt, dass man Bilder und Videos ändern kann, was einem noch mehr individuelle Möglichkeiten gibt. Wie man diese Bildelemente in den Vorlagen erstellen kann, um sie in Premiere Pro zu verändern, habe ich dir im „Neu bei Adobe After Effects V18.0“ vorgestellt.

Audioeffekte im Audio Track Mixer
Wir finden im Audiospur-Mischer Fenster jetzt auch eine kleine neue Funktion, welche es aber in sich hat. Hier können wir über einen Klick auf den Pfeil bei einer Spur, alle Effekte von dieser einfach kopieren um sie dann auf eine andere Spur 1:1 einfügen zu können. Das ist mega praktisch, wenn wir die gleichen Effekte auf mehreren Spuren verwenden wollen und nicht mehr jeden einzelnen Effekt rüberkopieren müssen. Im Zuge der neuen Version, wurden aber auch einige alte Audioeffekte aus Premiere Pro entfernt. Darunter ist der Chor, DeClicker, DeCrackler, DeEsser, DeHummer, DeNoiserDynamik, EQ Flanger, Multiband-Komprimierung, Phaser, Tonhöhen-Schieber, Hall und Spektralstörgeräuschminderung. Keine Sorge, die Funktionen dieser Effekte wurden schon seit längerem nach und nach durch neue Effekte ersetzt, die alten werden jetzt nur endgültig aus dem Programm entfernt, damit es übersichtlicher bleibt.
Verbesserungen bei Team Projekten
Wir können in Premiere Pro schon seit längerem Team-Projekt erstellen, womit man cloudbasiert bspw. zusammen an einem Projekt im Programm arbeiten kann. Hier sol die Suchleiste und SmartBin-Inhalte jetzt deutlich schneller verwendbar sein, was einen schnelleren Workflow mit der Metadaten-Datenbank ermöglichen sollte.
Weitere Verbesserungen & Veränderungen
Wie mit jeder neuen größeren Version wurde auch bei der Version 15 neue Projektdatei-Versionen eingeführt, welche mit allen Unterversion kompatibel sein werden. Öffnet du jetzt ein Premiere Projekt einer älteren Version, wird automatisch eine neue Projektdatei mit der neuen Version erstellt. Diese Projektdateien sind natürlich auch weiterhin mit den anderen Adobe Programmen wie Adobe After Effects kompatibel.
Neben den Bereits vorgestellten neuen Funktionen wurde auch der Verkrümmungsstabilisierungs-Effekt überarbeitet und sollte jetzt noch schneller dein wackeliges Filmmaterial analysieren und die Wackler wie gewohnt korrigieren. Es gab auch paar Anpassungen, was die Programmsprache angeht, wo einige Begriffe etwas umbenannt wird, damit es einfacher für Neueinsteiger ist und um eine gleichberechtigtere Sprache in den Programmen zu haben. Alle genauen Änderungen kannst du dir über diesen Link auch nochmal durchlesen.

Es wurden mit der neuen Version auch wieder paar Probleme behoben, welche du dir über diesen Link im Detail durchlesen kannst.

Jetzt weißt du was alles neu in Premiere Pro Version 15.0 ist. Abonniere meinen YouTube-Kanal, um zukünftige Erneuerungen der gängigen Adobe Programme nicht zu verpassen und über diesen Link kannst du direkt mit Premiere Pro durchstarten. Kostenlose Grundkurse zu allen Adobe Programme findest du hier. Falls du noch Fragen oder Feedback haben solltest, kannst du dieses gerne in den Kommentaren hinterlassen, bis zum nächsten Mal.

Fragen & Kommentare

{{ reviewsTotal }} Review
{{ reviewsTotal }} Reviews
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}

Inhaltsverzeichnis

Teile das Tutorial auf
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Mehr zu
Erhalte aktuelle Gutscheine, Tutorials, Vergleiche & Co. zu Adobe