premiere-pro-neu-2022-thumbnail
Autor
Simon
Veröffentlicht
29 Oct 2021
Lesezeit
4 min

Neu in Adobe Premiere Pro 2022 (Version 22): Alle neuen Funktionen im Überblick

Adobe hat auf ihrer jährlichen Adobe Max wieder die neuen Versionen ihrer Creative Cloud Programme für 2021 vorgestellt. Wie du Sequenzen in Premiere Pro vereinfachen und transkribieren kannst und welche andere Veränderungen in der neuen 2022 bzw. Version 22 verfügbar sind, erkläre ich dir ausführlich in diesem Artikel.

Sequenz vereinfachen

Mit der neuen Version von Premiere Pro haben wir die Möglichkeit unsere Sequenzen mit einer neuen Funktion aufzuräumen und damit zu vereinfachen. Das ist praktisch, wenn du eine sehr komplexe Sequenz hast und diese bspw. an jemand anderen weitergeben möchtest. Wir können diese Funktion anwenden, wenn wir einfach einen rechten Mausklick auf die Sequenz machen. Dann öffnet sich ein Menü wo wir genau festlegen können, was alles aus der Sequenz entfernt werden darf und das differenziert für Audio und Videospuren oder beides zusammen. Sowie, ob wir bestimmte farbige Markierungen entfernen möchten und leere Spuren löschen. Haben wir alles eingestellt, müssen wir nur auf vereinfachen klicken und dann erhalten wir eine neue vereinfachte Sequenz mit dem Namen, welchen wir hier auch festlegen können. So bleibt unsere originale Sequenz sicher bestehen und wir erhalten eine vereinfachte Kopie, welche wir bspw. teilen können.

Sprache zu Text Verbesserungen

Das in der vorherigen Versionen eingeführte neue Untertitel-Tool, was auch das Erkennen von Sprache zu Text beinhaltet wurde weiter verbessert. Dabei sollen Daten und Zahlen jetzt besser erkannt werden und man kann Untertitel-Dateien jetzt unabhängig von Videos exportieren. Eine Sequenz kannst du einfach über einen Rechtsklick transkribieren, wo du einfach nur die Sprache einstellen musst. Hier kannst du auch festlegen, ob unterschiedliche Personen im Video sprechen und ob nur vom In bis zum Outpoint transkribiert werden soll. Dann dauert es einen Moment und schon haben wir die Sprache als Text und können sie auch normal über das Untertitel-Tool verwalten.

Histogramm & Lumetri-Verbesserungen

Für die Farbbearbeitung haben wir auch Verbesserungen beim Histogramm erhalten, wo wir jetzt Schärfe und Helligkeit von Farben detaillierter angezeigt bekommen. Auch das Lumetri-Kurvenfenster wurde vergrößert, womit man detaillierte Bearbeitungen mit den verschiedenen Kurven und ihren Punkten machen kann. Schließlich haben wir noch ein koloriertes Vektorskop erhalten, mit welchem wir unser Bild noch besser analysieren können. Hier können wir mit einem Doppelklick auch reinzoomen, womit wir noch feiner Farben und Gradings anpassen können.

Verbesserte Wiedergabe & Farb-Management

Die neue Version von Premiere Pro beinhaltet auch eine vollständige Unterstützung des Farb-Managements für H.264, HEVC und Sony XAVC-L-HDR Material. Auch die Wiedergabe von 10-Bit-HEVC Dateien auf Windows und Mac M1 Geräten wurde verbessert.

Weitere Verbesserungen

Des Weiteren kann man jetzt auch bei Team Projekten Medien die offline sind genauso verknüpfen wie bei normalen Projekte und wenn du beim Zuschneiden mit dem Trimmwerkzeug mehrere Stellen auswählst und durch Klicken diese aus Versehen verlierst, kannst du mit dem Wiederherstellungsshortcut die Auswahl wieder zurückholen und musst nicht alles erneut auswählen.

Jetzt weißt du, was es alles Neues bei Adobe Premiere Pro 2022 gibt und über diesen Link  kannst du dir die neuste Version kostenlos testen und direkt selbst durchstarten. Wenn du auch wissen willst, was es neues in After EffectsPhotoshopLightroom & Co gibt, dann schau doch mal auf meinem YouTube-Kanal vorbei. Über das Bewerten und Teilen des Videos freue ich mich auch immer. Falls du noch Fragen oder Feedback haben solltest, kannst du dieses gerne in den Kommentaren hinterlassen. Bis zum nächsten Mal.

Über dieses Tutorial

Geschrieben von Simon
Das letzte mal aktualisiert am 03.06.2022
Dieses Tutorial enthält Affiliate-Links.