ProsiebenSat.1 hat ihre VoD Plattform 7TV eingestampft und gehen nun mit einem neuen Angebot an den Start namens Joyn. Was du damit alles machen kannst, wie es funktioniert  und du einfach kostenlos Serien, Filme & Live-TV sehen kannst, zeige ich dir in diesem Artikel.

Als Erstes schauen wir uns an worüber man alles Joyn nutzen kann und was es eigentlich ist. Dann nehmen wir die Oberfläche im Detail auseinander und gehen auf den Player, Live-TV und dem Angebot nochmal genauer ein. Abschließend sprechen wir noch darüber wie sich die Plattform in der Zukunft entwickeln könnte.

1. Übersicht

Bevor wir jetzt mit dem Video durchstarten möchten wir noch kurz klären, was Joyn überhaupt ist. Joyn ist das neue Angebot von ProsiebenSat.1 welches ihre alte Plattform 7TV ablöst, auf welcher man gebündelt von den Sendern Prosieben, Sat.1, Sixx, KabelEins und Co. Inhalte auf Abruf online nachschauen konnte. Man konnte sogar auch die Sender, mit einem kostenlose Abo live anschauen. Doch die Plattform hatte immer mal wieder technische oder andere Probleme und mit Joyn möchte man nochmal einen Neustart machen, auf einer besseren Basis worauf man dann in Zukunft aufbauen kann. So brauchst du bei Joyn keinerlei Konto mehr um die Inhalte in der App (Android/IOS) oder am Computer über den Internetbrowser anzuschauen. Neben dem neuen Design, welches wir uns im nächsten Abschnitt des Videos noch genauer anschauen werden, wurde auch die Handhabung von Werbung verbessert. So werden jetzt nicht mehr so viele Werbespots in einem Video abgespielt und sie ist besser eingebaut in die Inhalte. Man hat nun auch die Möglichkeit alle öffentlich-rechtlichen Sender mit im Live-TV Bereich anzuschauen und hat so quasi ausgeschlossen von den Pay-TV Sendern und den Sendern der RTL Group alle deutschen Sender an einem Ort, doch dazu im Abschnitt “Das Angebot” mehr.

2. Oberfläche

Schauen wir uns jetzt die Oberfläche genauer an. Wir werden sie uns am Desktop anschauen aber diese ist responsiv zu der App-Anwendung. Auf der Startseite haben wir im Mittelpunkt einen aktuellen und relevanten Inhalt. Wo wir links am Rand das Sendungslogo sehen, sowie eine kurze Beschreibung, den Sender und die Möglichkeit den Inhalt direkt abzuspielen oder mehr über ihn zu erfahren, wo wir dann zur Übersichtsseite des Inhalts gelangen. Unter diesem Inhalt sehen wir dann, ähnlich wie bei Netflix und Co. verschiedene Inhalte in einzeiligen Listen. So finden wir hier aktuell beliebte Inhalte. Aber auch die Live-TV Sender oder die Senderübersicht. Wenn du mit der Maus über eine Sendung fährst, wird diese farbig unterlegt und nach wenigen Sekunden bekommst du auch eine kurze Beschreibung. Klickst du dann auf die Sendung kommst du auf die Übersichtsseite, wo du oben erneut den Namen, sowie eine Beschreibung sehen kannst. Außerdem das Sendersymbol, von welchem die Sendung stammt, die Anzahl der Staffeln und die Sprache. Auf der rechten Seite siehst du dann noch ein großes Coverbild. Wenn du nun herunter scrollst siehst du die Staffel und Folgenübersicht. Hier siehst du oberhalb die verfügbaren Staffeln, welche du auswählen kannst und dann darunter die verfügbaren Folgen sehen kannst und diese durch das Anklicken direkt abspielen kannst. Bei den Folgen siehst du auch noch falls sie nicht mehr lange Verfügbar sind, wie lange sie noch verfügbar sind. Wenn du einen Inhalt angeschaut hast, siehst du auch anschließend auf der Übersichtsseite das du die Sendung gesehen hast, an dem weißen Balken, aber inwieweit das auf lange Zeit gespeichert wird, ohne ein Konto ist schwierig zu sagen. Das Menü von Joyn findest du ganz oben und besteht nur aus der Startseite, welche wir uns ja gerade angeschaut haben und dem Live-TV Bereich auf welchen wir noch zu sprechen kommen. Am rechten Rand kannst du Joyn auch noch nach Folgen oder Sendungen durchsuchen. Grundsätzlich ist das Design sehr schlicht und modern gehalten, was die ganze Angelegenheit übersichtlich macht.

3. Player

Wenn du nun eine Folge von einer Sendung anklickt startet der Player automatisch im Vollbildmodus. Das ist auch momentan der einzige Modus der verfügbar ist, d.h. du findest keine Beschreibung oder weitere Informationen zur Folge. Es kann aber gut sein, dass sowas in Zukunft noch hinzugefügt wird. Bevor die Folge startet, wirst du vermutlich einen Werbespot anschauen müssen. Außerdem falls du einen Adblocker am Computer verwendest, kann es gut sein das es dir nicht möglich ist, den Inhalt mit diesem anzuschauen. Ist die Werbepause vorbei siehst du unten im Player Menü in der Mitte, das Logo der Sendung und die Episodenzahl sowie Folgentitel. Darunter befindet sich dann deine Timeline wo du siehst wie lange die Folge noch geht und kannst dort auch auf Pause oder Play drücken oder zehn Sekunden vor oder zurück spulen. Am rechten Rand kannst du dann noch die Lautstärke einstellen und in einen kompletten Vollbildmodus wechseln. Über das X in der oberen rechten Ecke kannst du den Player wieder verlassen. Es kann gut sein das du während der Sendung Werbeunterbrechungen bekommst. Bei mir war es bspw. ein kurzer 15 Sekunden Spot bei einer 20 minütigen Episode von der Sendung Jerks. Die Häufigkeit wird vermutlich je nach Sendung variieren aber ist wesentlich weniger als auf der alten Plattform.

4. Live-TV

Jetzt kannst du aber auch oben über das Menü auch einige Sender im Livestream direkt über Joyn, ohne Anmeldung anschauen. Klickst du nun da drauf startet der Livestream eines Senders direkt, meistens von der ARD. Hier hast du prinzipiell den gleichen Player wie bei den abrufbaren Inhalten, nur das du nicht in der Timeline herum spulen oder vor und zurück springen kannst. Du siehst aber auch wie lange die aktuelle Sendung geht und du kannst im Player auch das Programm öffnen. Hier hast du nun die Senderübersicht, der verfügbaren Sender, wo du ganz links das Senderlogo siehst und ob dieser in HD verfügbar ist. Daneben siehst du dann die aktuelle Sendung, von wann bis wann sie geht und über den kleinen oberen Pfeil an der Sendung kannst du sehen welche Sendung als nächstes läuft. Klickst du einen Sender an wird dieser direkt im Livestream angezeigt. Du kannst die Sender aber wirklich nur live schauen, d.h. keine Sendungen aufnehmen oder vom Anfang starten oder so. Aber welche Sender gibt es jetzt eigentlich alle im Livestream? Grundsätzlich findest du hier alle öffentlich-rechtlichen Sender, welche du auch meistens auf der eigenen Seite des Senders oder bei Konkurrenzangeboten auch immer, kostenlos dabei hast. Darunter sind bspw. die ARD, ZDF, ZDF Neo, ARTE, WDR, SWR, KIKA und vieles mehr. Du hast auch mit dabei Sender wie MTV, NICKELODEON oder COMEDYCENTRAL. Was wohl das Angebot besonders macht sind, dass auch die Sender von ProsiebenSat.1 dabei sind, also Prosieben, Sat.1, Kabeleins, Sixx, Prosieben MAXX, TLC, Sat.1 Gold, Kabeleins Doku, WELT, EUROSPORT oder auch DMAX.

5. Das Angebot

Doch was umfasst das Angebot von Joyn nun eigentlich alles und wie steht es zur Konkurrenz? Schlussendlich wissen wir alle das der Mark von VoD Inhalte in Deutschland immer größer aber auch breitgefächerter wird und man somit den Überblick der ganzen Angebote schnell verlieren kann. Joyn an sich fasst eigentlich im Großen und ganzen die schon zuvor vorhandenen Angebote von ProsiebenSat.1 lediglich auf einer neuen und übersichtlichen Plattform zusammen. Es ist quasi die Mediathek von den Inhalten die auf deren Sendern laufen, so kann man eigene Produktionen wie Joko & Klass: Das Duell um die Welt aber auch lizenzierte Titel die auf den Sendern laufen, wie Grey’s Anatomy anschauen. Letztere sind meistens zeitlich begrenzt verfügbar und nur wenige Folgen aber diese Methode kennt man ja schon jahrelang von den Sender Mediatheken. Neben diesen beiden Sachen gibt es aber auch Joyn Originals, also Sendungen die direkt oder exklusiv nur auf Joyn laufen. Das sind momentan paar Web Sendungen die für die Sender Mediatheken in der vergangenheit produziert wurden aber auch bspw. die Erfolgsserie Jerks oder auch die Dokumentation: Leaving Neverland welche exklusiv auf Prosieben lief. Schlussendlich ist das Angebot noch relativ klein aber da man eh kein Konto bei Joyn braucht oder erst gar nicht erstellen kann, kann man wie bspw. auf YouTube die Inhalte alle kostenfrei Streamen und dadurch das sie nun gebündelt auf einer übersichtlichen Plattform sind als verteilt übers Internet ist es an sich eine gute Sache.

6. Zukunft

Doch das ist erst der Anfang von Joyn. ProsiebenSat.1 möchte mit dieser Plattform alle ihre Kräfte bündeln und somit sich stärker im Streaming-Markt Fuß fassen. Neben dem aktuellen Angebot soll man in Zukunft auch die Möglichkeit bekommen, mit einem Abo auf weitere Inhalte zugreifen zu können umso das Angebot von Maxdome, welches auch zur gleichen Firma gehört, abzulösen. Außerdem wird die Plattform in Zukunft noch um einige weitere Inhalte und Funktionen erweitert. So könnte ich mir vorstellen, dass man sich irgendwann ein kostenloses Konto erstellen kann, mit welchem man seinen Wiedergabe Fortschritt speichern kann aber auch Inhalte favorisieren kann, wie eine Art Merkliste. Auch das man in Zukunft Inhalte herunterladen kann ist realistisch, wenn auch erst nur bei Bezahl Inhalten, wo keine Werbung vorzufinden ist. Wir können also gespannt sein was uns da noch alles erwarten wird.

Jetzt weißt du wie die neue Plattform Joyn funktioniert und probiere sie doch direkt kostenlos über diesen Link. Sobald die Plattform weiter ausgebaut wurde, werde ich bestimmt ein neues Video und Artikel dazu machen, welches wir hinzufügen werden.

Dieses Video enthält: 💚
(Mehr Infos auf:
https://simontutorial.de/kooperationen)

Kommentar verfassen