Lerne lesbische bzw. queere Frauen einfach über die Dating-App HER kennen. Was mit der App alles möglich ist und wie alles funktioniert, erkläre ich dir ausführlich in diesem Tutorial.

Als Erstes erkläre ich dir kurz, was HER ist und dann erstellen wir gemeinsam ein Konto. Um die Funktionen besser zu verstehen, nehmen wir dann die Oberfläche im Detail auseinander, wo wir auch genauer darauf eingehen werden, wie man sein eigenes Profil verwalten kann und mit anderen Personen Nachrichten austauschen kann. Auch wie teuer die Premium-Abos sind und was diese beinhalten, sowie was wir alles in den Einstellungen festlegen können, zeige ich dir.

Du willst die beste Dating-Plattform für dich finden?
Dann schau doch mal hier vorbei, dort vergleiche ich die gängigsten Plattformen miteinander

1. Was ist Her?

HER ist eine Dating-App wie Tinder oder Lovoo, welche aber für Personen gedacht sind, welche sich als Frau oder Teil der LGBTQ Community empfinden. Jede Person hat in der App ein eigens Profil, was jeder für sich selber einstellen kann und wenn man sich gegenseitig mag, kann man auch Nachrichten mit anderen austauschen. Neben dem Datingbereich gibt es auch einen Community-Bereich, welcher wie eine Social-Media Plattform funktioniert, wo man also Beiträge in verschiedenen Communitys posten kann oder mit Beiträgen von anderen interagieren kann. Man kann HER nur als App verwenden, was kostenlos gut funktioniert aber einige Funktionen kann man auch über ein Abo freischalten.

2. Konto erstellen

Wir können Her ausschließlich auf unserem Smartphone oder Tablet über die offizielle App verwenden, die wir aus unserem App Store herunterladen können (Android & IOS). Haben wir die App gestartet, müssen wir einen kostenlosen Account erstellen, wo wir die Möglichkeit haben, dass direkt über ein Social-Media Konto oder per Telefonnummer zu machen. Haben wir das jetzt erfolgreich gemacht, geht es direkt los mit unserer Kontoerstellung. Hier müssen wir unseren Namen und Geburtsdatum angeben. Die App an sich ist nur für volljährige Personen erlaubt. Im nächsten Schritt können wir jetzt bis zu 6 Profilbilder hinzufügen. Eins sollte man mindestens haben, damit die anderen Leute auch wissen, wie du aussiehst. Her gibt dir hier sogar auch paar Inspirationen, was für andere Bilder du hochladen könntest. Die Bilder können wir später auch wieder ändern oder entfernen. Als letzten Schritt können wir jetzt noch die Benachrichtigungen der App aktivieren und personalisierte Werbung erlauben oder blockieren. Unser Profil wurde erfolgreich jetzt erstellt und wir können unseren Standort noch freigeben oder festlegen, damit uns andere Personen in unserer Umgebung angezeigt werden.

3. Oberfläche

Doch wie funktioniert die App jetzt? Das grundsätzliche Prinzip ist, dass uns einzelne Personen auf einer Karte aus der Umgebung angezeigt werden, welche wir durch einen Wisch nach rechts Liken können, wenn wir sie interessant finden, oder nach links wischen, wenn wir nicht in Kontakt mit diesen treten wollen. Wir können dann mit einer Person erst schreiben, wenn wir beide uns gegenseitig gelikt haben und ein sogenanntes Match entstanden ist. Die Personen werden uns in der App direkt auf der Startseite angezeigt. Hier sehen wir neben den Bildern auf der Karte, auch den Namen, Alter, Entfernung und wenn wir auf den Pfeil klicken, noch weitere Informationen, welche die Person über sich in ihrem Profil angegeben haben. Sowie ihre Beiträge aus dem Feed und wir können sie auch als Freundin hinzufügen. Du siehst hier gerade nur verschwommene Sachen, das liegt daran, dass ich in diesem Video andere Personen aus Datenschutzgründen zensieren muss, dass ist, wenn du die App verwendest, natürlich nicht so. Haben wir eine Person gewischt, sehen wir direkt die nächste. Am oberen Rand können wir dann auch nur Personen sehen, die Gerade Online sind oder nur Personen, die uns schon gelikt haben, falls wir einen Premium-Account haben. In der ganz oberen Mitte sehen wir auch unseren Standort, welchen wir ebenfalls mit Premium ändern können und am rechten Rand, können wir auch Filter einstellen, was für Personen uns hier vorgeschlagen werden sollen. Also bspw. wie weit die Personen maximal entfernt sein dürfen, oder in welchem Altersbereich. Am oberen linken Rand haben wir auch noch die Möglichkeit unser eigenes Profil zu boosten, sodass wir bei anderen öfters angezeigt werden. Diese Funktion ist ebenfalls kostenpflichtig und ein Boost hält für eine Stunde. Haben wir jetzt ein Match, können wir im unteren Menü im zweiten Punkt, diese sehen und dort in den Kontakt mit diesen treten, später noch mehr dazu. Im mittleren Menüpunkt haben wir jetzt den Feed, was ein eigenes Social-Media für LGBTQ Mitglieder ist. Hier kannst du Themen auswählen, die dich interessieren, wozu du dann Beiträge in deinem Feed siehst. Hier kannst du auch selber Beiträge erstellen in einer Community, wo du neben Text auch Gifs und Bilder hinzufügen kannst. In deinem Feed kannst du auch Beiträge von anderen liken, kommentieren oder teilen, sowie das Profil der jeweiligen Person öffnen oder den Beitrag melden. Im oberen Menü können wir dann auch nach anderen Communitys suchen und unter Events siehst du Veranstaltungen aus deinen Communitys, an welchen du teilnehmen kannst und auch die zugesagten Teilnehmer sehen kannst. Diese Events laufen über Facebook Events und darüber könntest du auch dein eigenes Event hier reinstellen. Über die Glocke im Menü, können wir jetzt auch alle unsere Benachrichtigungen sehen, also falls wir ein neues Match, Nachricht oder jemand uns geliket hat. Wir können hier die jeweiligen Profile nur mit einem Premium-Account öffnen, sowie über das Herz die andere Person zurück liken. Im letzten Menüpunkt haben wir jetzt auch noch die Möglichkeit unser eigenes Profil zu verwalten, was wir uns gleich noch genauer anschauen werden.

4. Profil verwalten

Wir können jetzt auch unser eigenes Profil, im letzten Menüpunkt bearbeiten, was andere dann auf der Plattform von uns sehen. Hier sehen wir eine genaue Vorschau, wie es andere sehen und am oberen Rand sehen wir auch die Vollständigkeit und können es auch in der rechten Ecke über “Edit” bearbeiten. Hier können wir jetzt unsere bestehenden Bilder über den Stift entfernen bzw. ersetzen, sowie weitere Bilder, bis zu 6 Stück hinzufügen. Unter den Bildern, können wir mit einem Premium-Account auch den Inkognito-Modus aktivieren, sodass unser Profil gar nicht bei anderen angezeigt wird, nur wenn wir sie gelikt haben oder mit ihnen befreundet sind. Im Bereich Identität, können wir jetzt unser Geschlecht und Sexuelle Orientierung, sowie Pronom einstellen, als was wir uns finden. Im Bereich Bio, können wir einen 500 Zeichen langen individuellen Text über uns schreiben und darunter auch verschiedene Fun-Facts hinzufügen, welche von Hobbys, über Äußerlichkeiten und Co. gehen, damit uns andere Personen noch schneller zu Beginn kennenlernen können. Alle Bearbeitungen werden dann automatisch übernommen und zukünftig in unserem Profil bei anderen angezeigt. Wir können jeder Zeit unser Profil hier erneut bearbeiten, wie wir es wollen.

5. Nachrichten senden

Haben wir jetzt ein Match mit einer Person oder haben uns mit einer befreundet, wollen wir ja auch mit ihr schreiben können. Dazu finden wir alles im zweiten Menüpunkt. Hier sehen wir jetzt alle Chats chronologisch, wo wir eben das Profilbild, Namen und die letzte Nachricht sehen, mit einem Zeitstempel am rechten Rand. Klicken wir auf einen Chat, sehen wir den kompletten Verlauf mit dieser Person. Auf der linken Seite, die Nachrichten unserer Chatpartnerin und auf der rechten Seite unsere. Wir können am unteren Rand, dann eine neue Textnachricht tippen und absenden, oder auch ein Bild oder GIF senden. Wir sehen oberhalb des Chats auch nochmal die Bilder unseres Matches und über die drei Punkte, können wir auch ihr Profil erneut abrufen oder die Person blockieren, damit der Chat mit dieser verschwindet und wir nicht mehr mit ihr Kommunizieren können. Bei Fakeprofilen können wir diese hier auch melden. Zurück in der Chatübersicht, können wir auch rechts wischen, um den Chat einfach für uns nur zu löschen.

6. Premium

Wie du bereits gemerkt hast, kann man HER zwar gut kostenlos nutzen aber einige Funktionen sind auch nur mit einem Premium-Account möglich. So einen können wir abschließen, wenn wir probieren eine Premium-Funktion zu nutzen oder einfach über die Einstellungen, welche wir am oberen linken Rand im Bereich unserer Profilverwaltung finden. Hier gibt es jetzt zwei Premium-Varianten, einmal Gold und Platin. Mit Gold, was die günstigere Premium-Version ist, erhältst du keine Werbung mehr in der App, sowie die erweiterten Filter, im Suchbereich, du kannst sehen, wer dich gelikt hat, sowie deinen Standort verändern. Auch der Inkognito-Modus funktioniert hier und wir können Entscheidungen wieder rückgängig machen, direkt nach dem wir sie getätigt haben. HER Gold kostet im unverbindlichen Monatsabo 16,49€ pro Monat, im 6 Monatsabo jeden Monat 13,16€ also 78,96€ für 6 Monate und im 12 Monatsabo zahlst du 8,24€ im Monat also für die vollen 12 Monate 98,88€. Die Zahlung wird über deinen Appstore abgewickelt und darüber kannst du dann das Abo auch wieder kündigen. Je nach IOS oder Android Gerät unterscheiden sich die Preise. In diesem Video habe ich dir die IOS Preise gezeigt. Mit HER Plantin erhälst du alle Funktionen von Gold nur zusätzlich noch das unlimitierte Liken, du kannst sehen wer gerade Online ist und du siehst ob deine Nachrichten im Chat gelesen wurden. Dafür zahlst du im unverbindlichen Monatsabo 27,49€, im 6 Monatsabo insgesamt 129,99€ also 21,66€ pro Monat und im Jahresabo 13,74€ pro Monat also insgesamt 164,99€. Auch hier handelt es sich um die aktuellen IOS Preise.

7. Einstellungen

Abschließend werfen wir jetzt noch einen Blick in die Einstellungen, welche wir im Menü unter unserem Profil am oberen linken Rand finden. Hier können wir neben den Premium-Abos auch unsere Account-Informationen verwalten, also Name, Alter, Email und Einheitssystem. Darunter haben wir auch die Möglichkeit unseren Account zu verifizieren, was man dann auch als Zeichen auf deinem Profil sieht, damit alle wissen, dass du auch wirklich die Person bist, für die du dich ausgibst. Für die Verifizierung musst du ein Bild in einer bestimmten Pose hochladen, welches nicht öffentlich geteilt wird, sondern nur von HER selber genutzt wird, umzuschauen, ob du die Person von den Bildern bist. Jetzt können wir auch unsere Filter, für den Suchebereich erneut einstellen, sowie alle unsere Boost Credits sehen, mit welchen wir uns Boosts holen können und blockierte Accounts finden wir hier auch und können diese ggf. wieder freigeben. Haben wir Premium, können wir hier dann auch noch die Premium-Filter, die Standortänderung und Inkognito-Modus aktivieren. Zu guter Letzt haben wir dann noch die Möglichkeit alle Benachrichtigungen der App zu deaktivieren oder aktivieren, sowie alle Daten, die HER über dich gesammelt hat einzusehen und zu löschen. Auch den Support erreichen wir hier und können die Sprache der App auswählen, wo Deutsch zum Zeitpunkt der Aufnahme, leider noch nicht verfügbar ist. Hier können wir unter Support auch unseren Account komplett löschen, falls wir das möchten.

Jetzt weißt du wie du queere Frauen über HER kennenlernen kannst. Link zum App Download direkt hier für Android & IOS. Für mehr Tutorials zu anderen Dating-Apps kannst du gerne meinen YouTube-Kanal kostenlos abonnieren. Für einen Vergleich kannst du auch hier vorbeischauen. Falls du noch Fragen oder Feedback haben solltest, kannst du es gerne in den Kommentaren hinterlassen. Bis zum nächsten Mal.

Kommentar verfassen