Sicher deinen Computer und Internet kostenlos oder kostenpflichtig mit Avira. Wie Avira funktioniert, was damit alles möglich ist schlüssel ich dir in diesem Artikel ausführlich auf.

Als Erstes gebe ich dir einen Überblick von den Produkten von Avira, für was diese gut sind und wie es preislich damit aussieht. Anschließend richten wir Avira auf unserem Gerät ein und ich zeige dir wie das Programm funktioniert. Wir werfen dann noch einen ausführlicheren Blick auf die Produkte für Sicherheit, Privatsphäre, Performance und Internet der Dinge. Was damit alles möglich ist wie diese funktionieren und ob sie für dich Sinn machen. Abschließend gehen wir dann noch auf die Einstellungen ein.

1. Übersicht & Preis

Avira ist bekannt für ihre Antivirus-Software. Inzwischen haben sie aber ihre Palette an Produkten von Sicherheitssoftware für alle deine Geräte stark erweitert. Was für Produkte es da gibt und wie es preislich aussieht, schauen wir uns jetzt mal übersichtlich an. Hier gibt es im Bereich Sicherheit immer noch die allgemeine Antivirus-Software, welche man auch kostenlos auf seinem Computer oder Smartphone verwenden kann. Damit kann man prüfen, ob dein Gerät von Viren befallen ist und dieses in Zukunft davor schützen. Mit der Premium-Version dieses Produktes erhältst du für 3,95 € auch mehr Möglichkeiten, was das Beheben von bestehenden Viren angeht, sowie einen Extraschutz für E-Mails, Online-Shoppen und bezahlen. Neben dem Anitivirus gibt es auch einen Software Updater, welcher dafür sorgt, dass alle deine Programme und Driver immer auf dem aktuellen Stand sind und du damit am sichersten unterwegs bist, da du direkt neue Sicherheitspatches bekommst und so dich vor potenziellen Angriffen schützen kannst. Du kannst es manuell kostenlos auf Windows nutzen, wenn die Updates automatisch passieren sollen, kannst du dieses auch ab 2,95 € pro Monat pro Gerät abonnieren. Als Letztes im Sicherheitsbereich, gibt es noch die kostenlose Safe-Shopping Erweiterung, welche du direkt zu deinem Internetbrowser hinzufügen kannst, damit du immer direkt darüber informiert wirst, wenn du schädliche Webseiten, sowie Tracking oder Anzeigen in deinem Browser geöffnet hast und du so diese vermeiden kannst. Im Bereich Privatsphäre bietet Avira auch einen VPN-Service, womit du anonymisiert im Internet surfen kannst und auch deinen Standort ändern kannst. Hier gibt es zwar eine kostenlose Version, diese ist aber mit einem monatlichen Datenvolumen von 1 GB sehr beschränkt. Diese Beschränkung und bessere Server bekommst du mit der Pro-Version ab 7,95 €/Monat. Für das sichere Speichern deiner Passwörter bietet Avira auch einen Passwort Manager an, mit kostenloser und kostenpflichtiger Version ab 2,49 € im Monat. Als letztes gibt es hier auch noch den Privacy Pal für Windows, womit du verhindern kannst, dass dein Computer über dich persönliche Informationen sammelt. Diese ist komplett kostenlos. Um die Performance deines Computer zu verwalten und optimieren zu können gibt es auch System Speedup von Avira. Damit kannst du einfach festlegen, welche Programme zum Start ausgeführt werden sollen um diesen zubeschleunigen. Sowie deine Festplatte und Arbeitsspeicher kannst du von unnötigen Dateien befreien und dein PC generell von Müll befreien. Hier gibt es wieder eine eingeschränkte kostenlose Version und eine kostenpflichtige Version ab 2,95€ im Monat. Für Smart Homes, gibt es dann auch noch eine Software, welche deine Geräte darin schützt, sowie ein eigener Router von Avira, der dein Smarthome noch stärker schützen sollte. Du merkst Avira hat sehr viele verschiedene Programme. Wenn du von allen profitieren willst, gibt es auch Avira Prime, wo du für 99,99€ im Jahr alle die genannten Programme bekommst und auf bis zu 5 Geräten verwenden kannst. Zudem bist du auch immer auf dem aktuellen Stand der Programme. Wenn du nur Interesse am Virenschutz, Passwort-Manager, Software Updater und Browserschutz, gibt es auch ein Internet Security Abo, für 59,40€ pro Jahr pro Gerät. Schließlich gibt es auch ein kostenloses Paket, mit allen kostenlos Funktionen von Avira. Über diesen Link, kommst du direkt zu Avira, wo du alle Abos auch sehen und mit dem besten Preis auswählen und abonnieren kannst.

2. Einrichten

Du kannst über die Avira Seite oder den AppStore die Programme kostenlos herunterladen. Um diese aber richtig verwenden zu können und sobald du ein kostenpflichtiges Programm abonnieren willst, musst du dir ein kostenloses Konto bei Avira erstellen. Dieses kannst du dir einfach mit einem Google oder Facebook Konto erstellen, oder per E-Mail-Adresse. Du musst hier erst eine Zahlungsmethode hinzufügen, sobald du etwas kaufen willst. Doch auf welchen Geräten können wir jetzt die Anwendungen von Avira verwenden? Grundsätzlich ist alles mit einem Windows Computer kompatibel. Auf einem Android Smartphone kann man den Anitivirus verwenden, sowie den VPN und Passwort Manager und einen eigenen Speed-Optimierer. Auf IOS Geräten und Mac-Computern gibt es auch die gleichen Produkte, außer der Optimierer ist hier nicht verfügbar. Die Safe Shopping Erweiterung gibt es aktuell für den Chrome und Microsoft Edge Browser.

3. Oberfläche

Haben wir uns bei Avira angemeldet, können wir das Avira Free Security Programm direkt auf unserem Computer installieren. Haben wir das erfolgreich gemacht, können wir direkt einen Smart Scan durchführen, wo unser aktuelles Gerät auf Viren, Sicherheitslücken und Performance Probleme überprüft wird. Hier sehen wir dann anschließend auch alle gefundene Probleme und können manuell auswählen, was wir davon beheben wollen. Diesen Smart-Scan können wir jederzeit unter Status im Programm, erneut durchführen. In den Bereichen darunter können wir auch auf die Sicherheit, Privatsphäre und Performance-Optionen zugreifen. Am oberen rechten Rand im Programm können wir auch unser Profil verwalten, wo wir auf die Webseite weitergeleitet werden. Daneben können wir auch Feedback zum Programm geben, sowie die Einstellungen öffnen und Hilfe finden. Haben wir das Programm installiert, wird auch automatisch der Passwortmanager für deinen Internetbrowser als Erweiterung hinzugefügt. In unserem Account auf Avira, können wir am linken Menü, unsere Geräte verwalten, wo wir Avira Programme oder Apps installiert haben. Unter Produkte haben wir jetzt die Möglichkeit die verschiedenen Programme für die verschiedenen Gerätetypen, wo wir am rechten Rand diese auch verwalten können, herunterzuladen. Schließlich können wir in unserem Account auch alle unsere Abos und Käufe verwalten.

4. Avira Sicherheit

Werfen wir jetzt einen genaueren Blick auf die Sicherheitsprogramme von Avira. Hier haben wir neben dem Free Security Programm, wo wir den Smart Scan durchführen können, welchen wir gerade angeschaut haben, auch die Möglichkeit ein komplexes Antivirus Programm zu installieren, was uns präventiv vor Schadsoftware schützen soll. Hier können wir dann einen Echtzeitschutz kostenlos aktivieren und wenn wir einen Schutz für Ransomware, welche oft für Erpressungen verwendet werden, sowie einen speziellen Webschutz, wo verdächtige Seiten und Skripte auf Internetseiten blockiert werden sowie ein Email-Schutz kann kostenpflichtig dazu gebucht werden. Im Programm selbst können wir auch unter Prüfung eine vollständige oder schnelle Prüfung durchführen, sowie Prüfungen nach einem bestimmten Zeitplan automatisch festlegen oder komplett benutzerdefiniert einstellen. Unter Quarantäne können wir Dateien, welche wir isoliert haben, da wir sie nicht löschen aber auch nicht weiter auf unserem Gerät haben wollen, verwalten. Unter Aktivitäten können wir dann auch alle unsere durchgeführten Schritte sehen. Unten links können wir dann auch noch auf die Einstellungen zugreifen, wo wir noch detailliert Sachen zum Scannen und Updaten, sowie allgemeine Dinge einstellen können. Das Antivirus Programm gibt es auch als App für IOS unter dem Namen Mobile Security, wo wir auch den Smart Scan  durchführen können und viele weitere Sicherheitsvorkehrungen. Bei Android gibt es die Antivirus Security & AppLock App, die auch den smarten Scan durchführen kann, aber im Vergleich mit der IOS App noch mehr Sicherheitsfunktionen hat, da man bei Android als App mehr Zugriff auf das Betriebssystem hat. Hier kann man bestimmte Apps auch mit einem Locker versehen, sowie ein Diebstahlschutz aktivieren, womit man sein Gerät orten und aus der Ferne Daten löschen kann. Jetzt haben wir bei Windows auch noch den Software Updater, welcher auch mit der Free-Version automatisch heruntergeladen wird und wir dort unter Sicherheit auswählen können. Hier sehen wir, ob wir Programme mit einer veralteten Version auf unserem Gerät haben und können diese dann einfach updaten. Hier kann man zwischen Software und Treiber differenzieren. Das kann man grundsätzlich kostenlos nutzen, wer aber alle Programme mit einem Klick automatisch updaten will und mehr unterstützte Programme haben möchte, kann hier auch eine Premiumversion abschließen. Zurück im Hauptprogramm, können wir unter Sicherheit auch einen Email, Web-Schutz und Schutz vor Erpressung mit einer Premiumversion aktivieren, sowie mehr zur Firewall einstellen. Als letztes Elementen im Bereich Sicherheit gibt es noch die Safe-Shopping Erweiterung für deinen Chrome-Browser, wo dein Shoppingverhalten im Internet zusätzlich geschützt wird, also du wirst gewarnt wenn du auf unsicheren Seiten Kontoinformationen eingibst, sowie Tracking-Inhalte, die im Hintergrund laufen, werden großteils blockiert. Zudem gibt dir die Erweiterung auch Preisvergleiche zum aktuellen Produkt und so findest du immer den günstigsten Shop.

5. Avira Privatsphäre

Neben der Sicherheit ist uns unsere Privatsphäre natürlich auch super wichtig. Hier haben wir für alle Geräte, also Windows, Mac und die Apps ein Produkt namens Phantom VPN, womit wir unseren Standort verschlüsseln können und so sicherer im Internet surfen. Dieses wurde mit der Free Security direkt mitinstalliert oder du lädst es dir für die anderen Geräte über dein Avira-Konto oder den App Store herunter. Haben wir es gestartet, sehen wir es in der unteren rechten Ecke am Computer und können hier eine sichere Verbindung herstellen. Dann wird unsere Verbindung über einen anderen Server, welche auf der ganzen Welt verteilt sind, gelegt und Webseite denken, dass wir uns dort befinden, wo dieser Server steht und nicht wo wir wirklich sind. Hier können wir kostenlos pro Monat 1 GB Datentransfer über diese sichere Verbindung laufen lassen. Haben wir eine Pro-Mitgliedschaft ist das unlimitiert und wir können auch ein Land, welches unseren Standort simulieren soll auswählen. Das kann man dann auch praktischerweise dafür nutzen, um Inhalte aus anderen Ländern zu nutzen, die in deinem aktuellen Land blockiert sind. Was ein VPN genau ist, habe ich in meinem NordVPN Video genauer erklärt, was ein Konkurrenzprodukt zu diesem ist. Link dazu hier. Neben dem VPN gibt es jetzt auch noch einen Passwortmanager, welchen man auf allen Geräten und im Browser als Erweiterung hinzufügen kann. Das kann man sich wie ein Tresor vorstellen, wo man alle seine Login-Daten sicher speichern kann und dann einfach auf diese zugreifen kann, um sie auf den verschiedenen Webseiten einzugeben. Hier musst du dich beim ersten Mal, mit deinem Avira Konto anmelden und ein Masterpasswort festlegen, was du immer eingeben musst um an deine Passwörter zu kommen. Dieses Passwort sollte sicher sein und du musst es dir merken, weil ohne diesem kannst du auf deine gespeicherten Passwörter nicht zugreifen und diese können auch nicht mehr wiederhergestellt werden. Hier können wir dann über das Plus neue Passwörter speichern, wo wir diesen auch einen Namen, Webseite und Benutzernamen zuordnen können, sowie eine Notiz oder Tags. Hier lohnt es sich auch die Browsererweiterung zu aktivieren, da wir darüber einfach unsere Passwörter auf den Webseiten einsetzen können, was ein schnelles Verwenden ermöglicht. Unter Wallet, können wir auch Karteninformationen speichern und darunter können wir auch unseren Sicherheitsstatus sehen, wo wir auch sehen können, ob unsere Passwörter auf den Seiten sicher sind oder wir ein Passwort öfters verwenden, wovon ich dringend abrate. Als letztes Programm im Bereich der Privatssphäre haben wir für Windows Geräte das Privacy Pal, womit man einschränken kann, was Windows selbst, für Informationen über dich sammelt. Hier haben wir dann zusätzlich noch die Möglichkeit Dateien unwiderruflich zu löschen, was sicherer als der Papierkorb ist.

6. Avira Performance

Neben Sicherheit und Privatssphäre wollen wir natürlich auch das Beste aus unseren Geräten herausholen, wo Avira auf Software für die Performance anbietet. Hier haben wir einmal für Windows den System Speedup und für Android das Pendant namens Optimizer. Für Apple Geräte gibt es keine Performance Programme, da Apple den Programmen nicht die Möglichkeit gibt auf solche Prozesse zuzugreifen. Der System SpeedUp wurde bei der Free Security schon mit installiert, wo wir dann in einem eigenen Bereich unseren Speicherplatz optimieren können, wo also unnötige temporäre, doppelte Dateien, sowie gelöschte Dateien und veraltete oder Rückstände von Dateien von deinem Gerät gelöscht werden können, was dir mehr Speicherplatz geben soll. Hier können wir aber auch einen allgemeinen Optimierer direkt durchführen, wo auch dein Arbeitsspeicher berücksichtigt wird. Im ersten Schritt wird es immer erst analysiert und dann können wir sehen, was erkannt wurde und auswählen, was wir löschen wollen. Also hier wird nichts automatisch entfernt. Wir haben dann auch noch einen Startzeit-Optimizer, wo wir verwalten können, welche Anwendungen auf unserem Gerät beim Start ausgeführt werden, wo wir diese blockieren können, damit unser Gerät schneller starten kann. Falls du ein Laptop hast, ist der Akku Optimierer hier auch praktisch, wo wir viel Akkufressende Programme eliminieren können. Mit einer Pro-Version haben wir hier auch noch Zugriff auf einige weitere Funktionen, wie den Prozess oder Netzwerkdatenverbrauch Manager und mehr Möglichkeiten beim Erkennen von Dateien. 

7. Avira Internet der Dinge

Als letzten Bereich bietet Avira auch Software und Sicherheit für ein smartes Zuhause. Hier ist hier Hauptprodukt der Home Guard, welchen es für Windows und Mac und als App für Android und IOS gibt. Damit können wir sehen, welche Geräte alle Zugriff aus unser Netzwerk haben, also quasi unser WLAN. Wo wir alle unsere Computer, Smartphones und Tablets sehen aber auch smarten Geräte, wie bspw. ein Google Home oder Alexa, sowie alles was wir an Smarthome-Objekten haben. Hier sehen wir immer, wann es das letzte Mal im Netzwerk war und unter Details, können wir die Geräte auch umbenennen, sowie die IP-Adressen sehen. Hier können wir dann auch einen Security-Scan durchführen, um zu prüfen, ob sich vielleicht schädliche Geräte in unserem Netzwerk befinden. Neben dem Home Guard bietet Avira auch den SafeThings Router an, welcher dir mehr Sicherheit geben soll, was die Verbindung zwischen deinen smarten Objekten und dem Internet geben soll. Diesen kann man dann über die Android oder IOS App verwalten.

8. Einstellungen

Werfen wir abschließend noch einen Blick in die verschiedenen Einstellungen. Wenn wir uns auf der Avira Seite anmelden, sehen wir direkt alle unsere Geräte, wo wir Software von Avira installiert haben und uns mit unserem Account angemeldet haben. Hier sehen wir auch welche Software wir installiert haben und welche wir noch installieren könnten. Hier können wir dann über Geräte auch den Zugriff von bestimmten Geräten beschränken, was praktisch ist, falls man es für die ganze Familie bspw. verwaltet. Falls wir ein Abo abgeschlossen haben, wie Avira Prime oder Co. sehen wir diese auch in einem eigenen Bereich und können diese verwalten. Hier sieht man auch wann das nächste Zahldatum ist und können diese auch kündigen. Über den Store können wir auch die verschiedenen Abos und Programme sehen und kaufen. Link zu allem findest du direkt hier. Am oberen rechten Rand können wir über unseren Account auch alle unsere Informationen ändern, sowie zwischen einem hellen oder dunklen Design wechseln und unter Sicherheit, auch unsere Login-Daten ändern und eine zwei Schritte Verifizierung mit einer Handynummer einrichten. Unter Benachrichtigungen können wir auch festlegen, über was wir per Mail benachrichtigt werden wollen und im letzten Tab auch einen Bericht anfordern, welche Daten Avira von uns hat und ganz unten auch unseren Account komplett löschen. Wir haben jetzt neben unserem Account auch Einstellungen in den verschiedenen Programmen. Hier immer allgemein zum Programm oder auch zu einzelnen Elementen, wo man dann spezifische Sachen dazu einstellen kann. Wir erkennen die Einstellungen immer am Zahnrad.

Jetzt weißt du, wie du deine Geräte einfach mit Avira schützen kannst. Über diesen Link kannst du es dir direkt kostenlos herunterladen und durchstarten. Für mehr solcher Tutorials kannst du meinen YouTube Kanal gerne kostenlos abonnieren. Über das Teilen des Tutorials freue ich mich immer sehr und falls du noch Fragen oder Feedback haben solltest, kannst du dieses gerne in den Kommentaren hinterlassen, bis zum nächsten Mal.

Kommentar verfassen