Wie deutsche Streaming-Anbieter sich in Zukunft auf dem Markt behaupten wollen (UpToDate-Podcast)

0
45

Wir können sie uns nicht mehr wegdenken, Netflix, Amazon Prime und Co. Der Streaming Markt wächst immer mehr und zum Ende des Jahres werden weitere Streaming-Plattformen verfügbar sein, von den großen Konzernen aus Amerika. Doch wie sieht es hier in Deutschland aus? Wie sehen die Pläne der privaten TV Sender aus in den Markt langfristig einzusteigen? In dieser neuen Folge des UpToDate-Podcast möchte ich darüber sprechen wie sich deutsche Anbieter auf dem Streaming Markt behaupten wollen und was ihre Strategien für die Zukunft ist. Mein Name ist Simon und damit Hallo und Herzlich Willkommen.

Hier aus dem deutschsprachigen Raum ist wohl SkyTicket, das Vod-Angebot der RTL Gruppe namens TVNOW und das neue Angebot von u.a. ProsiebenSat.1 namens Joyn am bekanntesten. Klar bieten auch die öffentlich rechtlichen Fernsehsender einige Inhalte in ihren kostenlosen Online Mediatheken zum Abruf an, jedoch sind diese aufgrund von rechtlichen Richtlinien nur immer zeitweise und begrenzt verfügbar, weswegen ich sie hier nicht weiter benennen werde. 

Beginnen wir erst einmal mit SkyTicket, was wohl die meisten Leute, neben Amazon Prime Video und Netflix hier in Deutschland abonniert haben. Dazu muss man sagen dass sich die  Kundschaft bei SkyTicket aufspaltet, einmal in das Sport Ticket, wo man Fussball und andere Sportevents anschauen kann und das Entertainment und Film Angebot wo man Serien & Filme auf Abruf sehen kann. Im Serien & Filmangebot findet man hauptsächlich amerikanische bzw. internationale Inhalte, wo durch einen HBO Deal hochkarätige Titel wie Game of Thornes, Westworld oder Chernobyln zeitweise verfügbar sind. Aber auch nationale Hits wie 4 Blocks oder eigene Produktionen wie Barbylon Berlin, Der Pass und vieles mehr sind hier inzwischen verfügbar für einen monatlichen Preis von 10€. Für SkyTicket könnt es aber schwierig werden, sobald HBO Max international starten sollte, da sich ihr angebot dann erheblich verkleinern würde und viele ihrer Hit-Titel dann für immer verschwinden müssten.

Neben SkyTicket gibt es jetzt aber auch das Angebot von unseren nationalen Sendern. Einmal das Angebot von der RTL Gruppe nämlich TV Now. Diese Plattform gibt es schon seit vielen Jahren und hat zu Beginn lediglich als Mediathek für die TV-Sender gedient. Jedoch zum Beginn von 2019 haben sie ihr Premium Angebot ziemlich erweitert und möchten sich langfristig in den Markt implementieren. Dafür haben sie durch ihr großes Angebot und der Preispolitik große Chancen. Den über TV Now Premium hat man Zugriff auf tausende Sendungen von den RTL Sendern, wo RTL, RTL 2, VOX, Nitro und Co. dazu gehören. Auch die Pay-TV Sendern von RTL, nämlich Crime, Passion und Living bieten einige interessante Inhalte zum Abruf auf TV Now bereit, wo auch die eine oder andere deutsche Premiere von Serien läuft. Schlussendlich kann man über TV Now auch alle Sender kostenlosen im Live-TV streamen. Es gibt inzwischen auch einen exklusiven Sender, namens NOW! wo viele Kult US Serien laufen welche dann auch für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stehen. Da RTL ja viele lokale Sendungen selbst produziert, bieten sie wohl die größte Nationale Mediathek an, von Reality-TV bis hin zu Comedy. Inzwischen lizenzieren sie aber auch schon einige Titel exklusiv für ihr Premium Angebot, wie die ganzen James Bond Filme. So erweitern sie ihr Angebot immer mehr und es ist vielseitig. Aktuelle Blockbuster sollte man da aber nicht erwarten. Für den monatlichen Preis von 4,99€ kommt man echt gut Weg, wo man noch bedenken muss das es auch eine kostenlose Version gibt. Den günstige Preis ermöglicht TV Now dadurch, dass vor den Sendungen immer noch ein Werbespot läuft. Da es wirklich nur einer ist, ist dies echt ertragbar und für den günstigen Preis kann man das echt in Kauf nehmen. Auch einige Hit-Sendungen von RTL kann man über das Premium Abo schon vorab sehen und exklusive Sendungen und Dokumentationen kommen auch immer mehr auf der Plattform, was das Abo attraktiv macht. Die Strategie von TV Now ist, auf ihre lokalen und bewährten Sendungen zu setzen und diese in einem gesamten und bezahlbaren Angebot anbieten zu können.

Neben TV Now gibt es von der Konkurrenz, nämlich ProsiebenSat.1 ein ähnlichen Service, welcher früher 7TV hieß und inzwischen in Joyn umbenannt wurde. Der momentan noch kostenlose Anbieter, gibt dem Zuschauer auch Zugriff auf die Mediathek der Prosieben Sender, wo auch Sat.1, Kabel Eins, Sixx und vieles mehr dazu gehört. Hier kann man auch alle Sender, so wie öffentlich rechtliche Sender kostenlos live schauen und einzelne Joyn Original Produktionen gibt es auch schon. In Zukunft soll es auch hier vermutlich ein Premium Abo für 6,99€ geben, was das momentane Maxdome ablösen soll. Hier soll man auch ohne oder mit wenig Werbung alles schauen können mit zusätzlichem Zugriff auf lizenzierte und exklusive Inhalte. Wie das alles dann schlussendlich aussieht, weiß man noch nicht. Hier geht Joyn in die gleiche richtung wie TV Now, jedoch ist letzteres vermutlich schon einige Schritte voraus mit ihrem größeren Angebot, was auch schon länger existiert.

Diese beiden Anbieter können von der Menge an Inhalten nicht mit der internationalen Konkurrenz mithalten aber haben dafür die nationalität von Inhalten als Ass im Ärmel und punkten dadurch. Deswegen werden die wohl in Zukunft kommenden Streaming-Anbieter eher eine Gefahr für Netflix und Prime Video und nicht für TV Now oder Joyn, da sich diese vom Angebot eher den internationalen Giganten angleichen. Was aber kommen wird, ist mehr Konkurrenz und dadurch das sich Sendungen mehr verstreuen, denken die Kunden mehr darüber nach, welchen Anbieter sie schlussendlich abonnieren wollen und die Anbieter müssen attraktiver werden um ihre Kunden zu halten.

Bevor wir jetzt die Folge beenden möchte ich darauf hinweisen, dass es auch noch Magenta TV oder Giga TV gibt welche inzwischen auch schon einzelne Eigenproduktionen und exklusive Inhalte gedroppt haben, dazu aber ein anderes Mal mehr.

Um keine neue Folge, des UpToDate-Podcasts zu verpassen, abonniere diesen doch einfach bei deinem Anbieter des Vertrauens und über eine Bewertung und deine Meinung freue ich mich immer sehr. Auf simontutorial.de/uptodate findest du alle weiteren Informationen zu diesen Podcast und kannst jede Folge dort auch als Artikel lesen. 

Bis zum nächsten Mal.

Kommentar verfassen