Stadia Connect (Überblick) Preise, Internetverbindung & Konkurrenz? (Podcast)

0
40

Kurz vor der jährlich größten Gaming Convention der Welt, der E3, hat Google in einem halbstündigen Livestream, in ihrer ersten Stadia Connect, klare Einblicke gegeben was uns ab November 2019 erwarten wird. Darüber werden wir in dieser neuen Folge des UpToDate-Podcasts sprechen. Dein Podcast für aktuelle News und Updates aus unserer Technikwelt. Mein Name ist Simon und Hallo und Herzlich Willkommen.

Im März 2019 wurde Stadia angekündigt und wir haben schon in unserer aller ersten Podcast-Folge darüber gesprochen. Den Stadia bricht die traditionellen Wege von Gaming auf, da aufgrund ihrem cloudbasierten System, man keinerlei Konsole oder krassen Computer mehr braucht um die Top-Titel in der besten Qualität und flüssig spielen zu können. Man braucht lediglich einen Bildschirm und eine stabile Internetverbindung. Man kann mit einem gängigen Controller oder dem neuen Stadia Controller die ganzen Games spielen oder am Computer mit Tastatur und Maus. Das klang alles super interessant und revolutionär, doch viele Fragen sind damals offen geblieben, wie die Preisgestaltung, die benötigte Internetverbindung und welche Titel und Co. überhaupt in welcher Form verfügbar sein werden und wann überhaupt alles an den Start geht.

Auf die meisten Fragen haben wir nun eine Antwort bekommen. Als aller erstes, soll Stadia im November 2019 u.a. in Deutschland erscheinen und es kommt in zwei verschiedenen Varianten. Einmal Stadia Pro und Stadia Base. Das Coole daran und worauf ich auch gehofft habe ist, dass Stadia Base kostenlos sein wird. Das ist insoweit gut, dass jeder Stadia rein theoretisch nutzen kann und somit der Game-Store, also die Möglichkeit über Stadia Spielen zu kaufen und dann immer spielen zu können, gewährleistet wird. Man hat natürlich einschränkungen bei der Base-Version, sie wollen ja die Pro Variante auch irgendwie Attraktiv machen. So kann man mit der Base Variante in einer Auflösung von bis zu 1080p und 60FPS pro Sekunde, sowie Stereo Sound spielen. Das sollte für die meisten eigentlich momentan vollkommen ausreichend sein. Wer das Angebot komplett ausschöpfen möchte kann sich dann Stadia Pro abonnieren, für 9,99€ im Monat. Hier kannst du bis zu einer Auflösung von 4K, 60FPS und 5.1 Surround Sound spielen. Außerdem bekommst du zusätzlich kostenlose Games und exklusive Angebote. Dieses Modell könnte man schon fast mit Twitch Prime vergleichen, die aktiven Kunden monatlich auch einige Spiele kostenlos für immer zur Verfügung stellen.

Doch was für eine Internetverbindung benötigt man um die Spiele flüssig spielen zu können. Nach ihren Angaben sollte man mindestens 10 Mbps haben um mit 720p, 60FPS und Stereo spielen zu können. Die Maximum Einstellungen: 4K, 60FPS & 5.1 Sound sollte man mit einer 35Mbps Leitung erreichen können. Wenn du dich fragst wie gut deine Internetleitung überhaupt ist, kannst du ganz einfach auf stadia.com deine Verbindung testen und sie zeigen dir dann auch welche Einstellungen für dich erreichbar sind. Mit einer normalen 50iger Internetleitung, wie man sie hier in Deutschland oft kaufen kann, sollten die max. Einstellungen funktionieren.

Neben diesen ganzen Informationen wurde auch noch über The Division 2 gesprochen, welches zum Start für Stadia Pro Kunden mit allen Add-Ons verfügbar sein wird und noch ein paar weitere Titel die mit an den Start gehen sollen. Was du jetzt schon machen kannst ist die Stadia Founder Edition für einmalig 129€ zu kaufen. Diese ermöglicht dir direkt zum Start Stadia Pro 3 Monate zu nutzen, sowie 3 Monate für einen Freund von dir. Außerdem bekommst du einen limitierten Stadia Controller dazu, welcher einen Wert von 69€ hat und einen Ultra Chromecast um Stadia auch in 4K auf deinem Fernseher nutzen zu können, welcher momentan 79€ kostet. Außerdem kannst du dir als einer der ersten Nutzer einen einzigartigen Benutzername aussuchen.

Also im ganzen wird uns einiges erwarten und ich bin gespannt was wir bis November 2019 noch so alles erfahren. Insbesondere die ganzen Multiplayer-Funktionen wie YouTube Verbindung und Co. welche im März 2019 vorgestellt wurden, werden bestimmt noch näher erläutert. Außerdem wurde auch noch nicht ganz offen über die Latenz gesprochen, welche für alle Action-Shotter Spieler und überall wo es auf jede Millisekunden ankommt, unabdingbar ist.

Außerdem schläft die Konkurrenz nicht. So hat bspw. Microsoft ihr neues Projekt Scarlett für xBox 2020 angekündigt, welches ebenfalls auf Cloud-Gaming setzt aber auch eure Konsole als Server nutzt und so nur die einmalige Anschaffungskosten anfallen. Außerdem punkten sie zudem mit ihrem starken Game Pass, wo allein dieses Jahr 33 neue Titel angekündigt wurden. Wir können also gespannt sein wie sich das alles entwickeln wird und wie die großen Plattformen da alle mitziehen. Denn eins ist sicher, hier wird momentan einiges revolutioniert, was für die Zukunft ganz neue Möglichkeiten öffnet.

Um nicht zu verpassen, wie es mit Stadia weiter geht, kannst du diesen Podcast einfach abonnieren und so bleibst du auch immer auf dem aktuellen Stand von Updates und News aus unserer Technikwelt. Über eine Bewertung bei deinem Podcast-Anbieter des Vertrauens würden wir uns sehr freuen und du kannst diese, sowie jede andere Folge des Podcasts auch nochmal in Ruhe als Artikel auf simontutorial.de/uptodate lesen. Mach’s gut und bis zum nächsten Mal.

Dieser Podcast ist eine Produktion von simontutorial.de – Deine Plattform für hunderte kostenlose Tutorials zu modernen Programmen, Technik und Webanwendungen.

Quellen: https://store.google.com/product/stadia_founders_edition, https://youtu.be/k-BbW6zAjL0, https://youtu.be/73kSvsQ_kkA

Kommentar verfassen