Freenet FUNK (Das Große Tutorial/Test) Alles was du über den flexiblen Mobilfunktarif wissen musst

Erhalte den aktuell günstigsten und flexibelsten unlimitierten Datenvolumen Mobilfunk Tarif in Deutschland von Freenet Funk. Welche Konditionen, Kosten und Funktionen hat, sowie wie wir ihn Aktivieren und verwenden können, zeige ich dir ausführlich in diesem Tutorial.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Erstes gebe ich dir einen Überblick, was die Konditionen des Freenet Funk Mobilfunkvertrags sind und wie viel es kostet. Dann nehme ich dich mit wie ich die SIM-Karte bestelle, aktiviere und dann im Alltag verwenden kann. Dabei schauen wir uns die App im Detail an und wie wir ihn bezahlen und Hilfe erhalten, falls wir sie benötigen. Du kannst über die Timeline oder Beschreibung zu einem bestimmten Punkt springen, oder das Video einfach durchlaufen lassen, um nichts zu verpassen.

1. Überblick & Preis

Freenet Funk ist ein Mobilfunktarif von Mobilfunkdebitel, welche relativ besonders zu den herkömmlichen Tarifen hat. Einmal ist dieser nur über die App auf deinem Android oder IOS Smartphone verfügbar und kann nur darüber bestellt und verwaltet werden. Außerdem hast du keine langen Vertragslaufzeiten und kannst täglich in der App kündigen. Hier hast du auch jeden Tag die Möglichkeit, ob du unlimitiertes Datenvolumen für den Tag oder einen GB an diesem Tag haben möchtest. Es ist immer eine unlimitierte Telefon und SMS Flat innerhalb Deutschland dabei und du surfst immer mit 225 Mbit/s LTE. Aktuell laufen alle Sachen in dem Netz von Telefonica, welches hierzulande den Namen o2 hat, aber Freenet Funk arbeitet daran, auch optional das Netz wechseln zu können. Ob dadurch andere Kosten anfallen werden, ist unklar. Doch wie viel kostet es jetzt? Für einen Tag unlimitiert zahlst du 99 Cent und für einen Tag mit 1 GB zahlst du 69 Cent. Auf den Monat gerechnet zahlst du für komplett unlimitiert maximal 30,69€ und mit täglich 1 GB maximal 21,39€. Das coole hier ist, dass du täglich entscheiden kannst, was du willst und so auch kombinieren kannst und auch pro Kalenderjahr 30 Tage pausieren kannst, wo du nichts zahlst und auch kein Internet brauchst. Bezahlt werden kann nur über PayPal, also ein Konto dort zu haben, ist Voraussetzung, aber kann man sich auch kostenlos erstellen. Ein ausführliches Tutorial zu PayPal findest du auch auf meinem Kanal. Noch gut zu wissen ist, dass du im EU-Ausland täglich nur 1 GB inklusive hast und auch deine alte Rufnummer mitnehmen kannst oder dir eine Wunschnummer aussuchen. Falls du noch mehr Infos brauchst, habe ich dir die FAQ-Seite nochmal verlinkt, wo man alles nochmal ausführlich hat und falls sich etwas verändert, siehst du es da auch.

2. SIM Karte bestellen (Account erstellen)

Wollen wir jetzt den Tarif nutzen, benötigen wir die SIM-Karte, welche wir nur über die App erhalten (Android/IOS). Haben wir sie geöffnet, sehen wir die Konditionen nochmal auf einen Blick und können direkt loslegen. Hier wird uns kurz erklärt, wie alles abläuft und müssen dann als Erstes alle Infos zu unserer neuen Mobilfunknummer eingeben. Hier können wir uns eine neue mit 5 Zahlen unserer Wahl oder Vorschlägen von Freenet Funk erstellen lassen. Wir können aber auch unsere bisherige Nummer mitnehmen, wo wir diese dann eingeben müssen und per SMS bestätigen. Als Nächstes müssen wir dann unseren Account erstellen, wo wir unsere E-Mail-Adresse und Passwort festlegen müssen. Hier müssen wir unsere E-Mail-Adresse auch bestätigen über einen Code und dann noch allgemeine Infos zu uns eingeben, wie Namen, Adresse und Ort. Diese Angaben müssen alle stimmen, da wir anschließend über unsere Ausweisnummer, diese auf Echtheit überprüfen müssen. Wie das mit dem neuen oder alten Personalausweis oder einem Reisepass geht, wird dir hier genau erklärt. Jetzt sind wir fast durch mit der Bestellung. Als letztes müssen wir jetzt nicht festlegen, wie wir unsere neue SIM-Karte erhalten wollen. Entweder per Briefpost innerhalb der nächsten Werktage oder Paketversand. Je nach Stadt hast du hier auch noch andere Optionen, wo du jeweils siehst, wann die Lieferung zeitlich da sein wird. Zum Schluss müssen wir dann alle Angaben noch bestätigen und so wurde unsere Bestellung abgeschlossen. In der App sehen wir dann den aktuellen Status unserer Bestellung.

3. SIM Karte aktivieren

Ist unsere SIM-Karte angekommen, müssen wir diese aktivieren, um den Tarif direkt verwenden zu können. Dafür müssen wir sie als Erstes die neue SIM-Karte aus den Brief herausnehmen und in unser SIM-Karten-Fach im Handy stecken. Nach dem wir unseren neuen SIM-Karten Pin erfolgreich eingegeben haben, gehen wir einfach wieder in unsere Freenet Funk App und klicken auf den Banner, mit der Aktivierung. Hier müssen wir jetzt als Erstes auswählen, ob wir für den aktuellen Tag unlimited oder 1 GB haben wollen. Dann müssen wir noch die AGBs und das wir unser 14 Tage Widerrufsrecht verlieren, durch die sofortige Aktivierung. Wir schließen die Aktivierung dann ab, in dem wir uns mit unserem PayPal-Konto anmelden und die zukünftige Abbuchung darüber bestätigen. Die erstmalige Aktivierung kostet einmalig 10€, welche beim ersten Tag abbuchen, mit berechnet werden. Jetzt haben wir unsere SIM-Karte erfolgreich aktiviert und wir können sie direkt verwenden, dass kann je nach Aktivierung aber auch bis zu 24 Stunden dauern. Bei mir hat es nach wenigen Minuten geklappt und habe die Netzbalken am oberen rechten Rand gesehen. 

Fun Fact: Ich hatte auch eine Rufnummer Mitnahme beim Bestellen ausgewählt, welche ich hier jetzt auch noch direkt durchführen konnte und diese innerhalb von 7 Tagen übernommen wurde und eine minimale Gebühr von 6€ gekostet hat. Das hängt aber beides immer vom jeweiligen vorherigen Anbieter ab.

4. Alltägliche Verwendung (Oberfläche)

Doch wie nutzen wir den Tarif jetzt im alltäglichen Gebrauch? Grundsätzlich funktioniert unsere SMS, Telefon und Mobiledaten genauso wie bei jedem anderen Tarif auch, über unser Gerät. Unseren Tarif können wir jetzt immer in der App verwalten, wo wir ganz oben auch zwischen der täglichen unlimited und 1 GB Flat wechseln kann. Führen wir hier einen wechsel durch, müssen wir diesen bestätigen und der passiert dann bei der nächsten Mitternacht. D.h. leider den Nachteil, dass man nicht sofort wechseln kann, falls man sein 1 GB aufgebraucht hat und mehr braucht. Die Flat welche wir ausgewählt haben läuft dann immer so weiter, bis wir sie wieder irgendwann wechseln. Unter dieser Option sehen wir dann in der App auch Erneuerungen bei den Bannern  und darunter wie viel Datenvolumen von unserem aktuellen Tag noch übrig ist, was beim 1 GB Tarif Sinn macht. Hier können wir auch direkt auf eine externe Seite zugreifen, wo wir die Geschwindigkeit unserer Internetverbindung testen können, sowohl die mobilen Daten oder auch WLAN. Je nach dem in was wir gerade eingeloggt sind. Ganz unten können wir dann auch auf den FAQ Bereich zugreifen, wo uns zu allen wichtigen Themen Fragen beantwortet werden und falls wir trotzdem noch andere Probleme haben sollten, können wir auch den Support über WhatsApp darunter erreichen. 

Jetzt können wir über das Personen-Symbol am oberen rechten Rand unsere Profildaten verwalten. Also unser Passwort, E-Mail-Adresse und normale Adresse bearbeiten oder unseren kompletten Account löschen, wenn wir Freenet Funk nicht mehr nutzen. Unter  “Dein Produkt”  können wir dann auch nochmal alle Tarifdetails anschauen, sowie  unsere SIM-Karte sperren oder entsperren und unseren Tarif auch pausieren, falls wir ihn einmal nicht benötigen sollten. Hier können wir 30 Tage im Kalenderjahr kostenlos pausieren, womit wir kein Datenvolumen, bzw. nur das gedrosselte erhalten aber weiter eine SMS und Telefonflat.  Hast du die 30 Tage aufgebraucht, kostet es dich 0,29€ für jeden weiteren. Die Pause hört erst auf, wenn du deinen Vertrag wieder reaktivierst. Zu guter Letzt kannst du hier deinen Vertrag auch komplett kündigen, was dann direkt am Tag danach passiert. 

5. Bezahlen & Hilfe

Doch wie wird jetzt genau der tägliche Betrag abgerechnet und was machen wir, wenn wir ein Problem haben? Grundsätzlich wird der Betrag nur über PayPal abgerechnet, welches wir bei der Aktivierung der Sim-Karte schon verbunden haben. In unserem Profil unter “Deine Finanzen” in der App, können wir unser verbundenes PayPal-Konto sehen und auch nachträglich ändern, falls wir das möchten. Hier sehen wir auch alle Zahlungen, welche wir bisher getätigt haben, wo wir unter Historie, alle täglichen Zahlungen sehen und auch eine monatliche Rechnung, wo alle Zahlungen des Monats zusammen gefasst sind, aufrufen. Unsere täglichen Kosten werden aber auch täglich von unserem PayPal-Konto abgebucht. Das kann man auch nicht ändern, da man ja die Freiheit hat, täglich den Tarif zu wechseln oder zu kündigen.

Sollten jetzt Probleme bei der Aktivierung, beim täglichen Verwenden oder sonst wie bei deinem Tarif auftreten, können wir Freenet Funk direkt eine Nachricht per WhatsApp schicken, was wir ganz unten auf der Startseite finden. Diese Antworten zu ihren Geschäftszeiten, welche wir hier auch sehen. Das ist leider die einzige Kontaktmöglichkeit aktuell. Sonst kann man nur noch ihre Sperrhotline anrufen, falls du deine SIM-Karte direkt sperren lassen willst, was aber auch über die App direkt geht. 

6. Fazit

Ich nutze den Freenet Funk Tarif jetzt schon eine Weile und muss sagen, ich bin ganz zufrieden damit. Man muss ihnen wirklich zugutehalten, wie einfach und schnell die Abwicklung war. Sie kommunizieren ihre Konditionen direkt auf der Startseite klar und deutlich und für spezifische Details ist der FAQ-Bereich echt auf den Punkt gebracht mit keinem großen Schnick-Schnack und Unklarheiten. Vom Bestellen bis zur Aktivierung hat es nur zwei Tage bei mir gedauert, was an meinem Standardversand lag, wo ich aber auch noch schnellere Optionen gehabt hätte, falls ich es benötigt hätte. Die Freischaltung verlief auch direkt reibungslos und alles war super einfach. Im alltäglichen Gebrauch lief auch immer alles flüssig und der Wechsel im Tarif und zur Pause, verlief auch immer fehlerfrei. Hier finde ich es immer noch schade, dass der Wechsel immer erst zu Mitternacht passiert, d.h. man muss immer schon für den nächsten Tag vorausdenken, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Die Bezahlung über PayPal lief täglich auch gut ab, auch wenn sie manchmal etwas später gekommen ist. Hier finde ich es schade keine Option zu haben, dass man einfach einmal monatlich abrechnet, aber das macht Sinn, dass dies nicht geht, wegen der täglichen Flexibilität und es macht den Tarif auch einzigartig, was für andere Personen sicher ein wichtiger Aspekt sein kann. Mit der Geschwindigkeit der mobilen Daten war ich auch komplett zu Frieden, wo ich aber leider sagen muss, dass ich mit der Verfügbarkeit des o2-Netzes manchmal zu kämpfen hatte. Da war das Telekomnetz, wo ich davor war, wesentlich besser. Freenet Funk arbeitet aber laut eigenen Angaben an der Möglichkeit, dass es auch andere Netze später zur Auswahl gibt, das wäre mega cool. 

Jetzt weißt du, wie der Freenet Funk-Tarif funktioniert und was er bietet. Hat er dich überzeugt, kannst du direkt über diesen Link durchstarten oder dir nochmal alle Details anschauen. Über das Bewerten und Teilen des Tutorials freue ich mich auch immer sehr. Falls du noch Fragen oder Feedback haben solltest, kannst du dieses gerne in den Kommentaren hinterlassen. Bis zum nächsten Mal.

Fragen & Kommentare

{{ reviewsTotal }} Review
{{ reviewsTotal }} Reviews
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}

Inhaltsverzeichnis

Teile das Tutorial auf
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email