Hompage-Baukästen im Vergleich: Jimdo, Wix, SquareSpace, 1&1 IONOS, Zyro & Co (Tutorial/Review)

0
48

Wenn du selbst eine Webseite erstellen willst, ohne programmieren zu können, gibt es viele Hompage-Baukästen System, die es dir sehr einfach machen können, aber auch viele Einschränkungen haben, was das Erstellen von Webseiten angeht. Deswegen ist es wichtig für dich vorab zu wissen, welcher Baukasten am besten zu deinem Webseite-Projekt passt. Welcher Homepage-Baukasten für was gut ist und wie es preislich zwischen diesen aussieht, erkläre ich dir ausführlich in diesem Artikel.

Als Erstes schauen wir uns an, welche Anbieter es alle gibt und in was sich diese wesentlich unterscheiden. Anschließend gehen wir darauf ein, welcher Anbieter zu welcher Art von Seite am besten passt und inwieweit wir die Seite selbst designen und bearbeiten können wollen, was die Wahl des Anbieters wesentlich beeinflusst. Abschließend vergleichen wir die Anbieter preislich noch und ich ziehe ein persönliches Fazit, wo ich dir meine Empfehlungen darlege.

Alle Anbieter im Vergleich findest du auch nochmal hier

1. Was für Arten von Anbietern gibt es

Es gibt sehr viele Homepage-Baukästen System inzwischen, deswegen werde ich in diesem Video nur eine selektierte Auswahl eingehen, was einige der beliebtesten Anbieter betrifft.

Doch was ist grundsätzlich ein Homepage-Baukasten? Das sind Online-Anbieter, die dir ermöglichen, in einem visuellen Editor Webseiten per Drag-and-drop erstellen zu können, die meistens von den Funktionen auf das wesentliche reduziert sind und eine Designvorlage beinhalten, welche das Aussehen der Seite auf den meisten Geräten gut anpasst. Zudem bieten Homepage-Baukästen auch das direkt Hosting für die Seiten für einen monatlichen preis an, wodurch die Seite immer live im Internet abrufbar ist und oftmals kannst du auch deine eigene Domain dort kaufen oder bestehende Verbinden, um auch deine eigene Webseiten-URL zu haben. Der Vorteil dieser Baukästen ist, dass man schnell eine schöne Seite mit wesentlichen Funktionen erstellen kann. Der Nachteil ist, dass durch so ein Homepage-Baukasten System der Code der Webseite relativ unordentlich ist, was die Performance der Seite stark beeinflussen kann, zudem bist du stark, was die Funktionen und Design angeht, bei den meisten Anbieter eingeschränkt. Doch welche Anbieter gibt es jetzt?

Einer der bekanntesten ist Jimdo, mit welchem man normale Webseiten aber auch Onlineshops oder Logos erstellen lassen kann, sowie Domains kaufen. Jimdo ermöglicht dir, durch eine kleine Fragerunde, vor dem Erstellen der Seite, sehr schnell deine eigene Seite und ein passendes Design für diese zu erstellen. Zudem ist er ein guter Allrounder, d.h. du kannst alles zu deiner Seite einfach über Jimdo verwalten und managen, was bei einem Shop bspw. sehr praktisch ist. Jimdo gibt es auch als App für dein Smartphone oder Tablet, wo du auch deine Seite mobil bearbeiten und verwalten kannst. Jimdo überzeugt auch mit seinem sehr übersichtlichen Editor, der sehr stabil läuft und man relativ viele Funktionen hat. Hier gibt es auch eine kostenlose Version, wie bei den meisten Anbietern, welche aber stark eingeschränkt ist.

Neben Jimdoo gibt es auch Wix, welcher ebenfalls sehr bekannt in Deutschland ist. Dieser bietet auch die Möglichkeit Webseiten und Online Shops zu erstellen, was aber mehr miteinander verschmolzen ist. Hier verwaltest du alles zu diesen in einem Editor, welchen du auch einfach mit vielen Drittanbieter-Apps an Funktionen erweitern kannst. Wix bietet dir im Vergleich zu anderen Anbietern, die größte Freiheit, was das designen der Webseite angeht. Du kannst alle Elemente frei platzieren und sogar Animationen zu jedem hinzufügen, womit du atemberaubende Seiten erstellen kannst. Damit habe ich bspw. auch meine aktuelle Portfolio-Seite: simonvoppmann.de erstellt. Dadurch das man viele Freiheiten beim Designen hat, leidet bei Wix leider die Performance der Seite, etwas darunter.

Wer einen deutschen Homepage-Baukasten Anbieter sucht, welcher auch einer der neueren Anbieter ist, ist 1&1 IONOS. Der Homepage-Baukasten ist hier Teil eines kompletten Webauftritts, welchen du mit IONOS erstellen kannst. D.h. hier gehören auch E-Mails, Domain, sowie optional auch Marketing und ein eigener Server dazu. Hier hast du eine Komplettlösung, wodurch aber der Baukasten nicht so im Fokus steht, wie bei den anderen Anbietern. Das spiegelt sich auch im Editor wieder, wo man vergleichsweise weniger Funktionen und eingeschränkter vom Design ist. Deswegen laufen die Seiten aber von 1&1 IONOS super flüssig und du hast einen super Kundensupport, der dir Hilft deine Webseite umzusetzen, was du bei anderen Anbieter in dieser Form nicht so ausgeprägt hast.

Als weiteren Anbieter gibt es noch Weebly und SquareSpace, welche inzwischen zusammen gehören. Hier hat sich SquareSpace auf moderne stylische Online-Shops konzentriert und Weebly für normale Webseiten. Der Anbieter sticht durch seine sehr schlichten aber wirklich modernen Designs heraus und seinem stabilen Editor.  Zudem hast du hier viele Möglichkeiten was das Marketing und Funktionen bei einem Online-Shop angeht und der Anbieter ist auch für Blogs sehr beliebt durch ihre starken sauberen Designs und das Blogsystem.

Als letzten Anbieter in diesem Vergleich habe ich noch den neuen Anbieter Zyro, mit welchem man ebenfalls eine Webseite oder Online-Shop erstellen kann. Hier ist der Editor sehr minimalistisch aber dadurch übersichtlich macht und man kann seine Seiten durch ein praktisches Raster sehr gut layouten. Was den Online-Shop angeht, ist das Verwalten etwas unkomfortabel und aktuell nur in Englisch verfügbar, dafür hat man aber auch die praktische Möglichkeit seine Produkte parallel bei Facebook, Instagram, Amazon und Co. zu verkaufen und so alles an einem Ort zu verwalten, was dir sehr viel Zeit sparen kann.

2. Was für eine Seite möchte ich erstellen

Um für dich den passenden Anbieter zu finden, solltest du dir erstmal im Klaren sein, was für eine Webseite du erstellen willst. Wenn du einen Online-Shop erstellen willst, wo du deine Produkte verkaufen möchtest, empfehle ich dir entweder Square Space oder Jimdo, wo die Shop und Produktverwaltung sehr übersichtlich für dich als Ersteller ist, was für den Einstieg wichtig ist. Wenn du deine Produkte auch parallel bei Amazon und Co. verkaufen willst, solltest du einen Blick auf Zyro werfen, falls du die englische Sprache verstehst. Hier hast du auch die Möglichkeit einen schönen Shop zu erstellen, aber das Verwalten ist hier etwas umkomfortabler im Web und nur auf Englisch, geht aber auch per App auf deinem Smartphone, wie bei allen drei dieser Anbieter. Wenn du keinen Online-Shop erstellen willst, geht es jetzt darum, was für eine normale Webseite du erstellen willst. Wenn du einen Blog, mit Beiträgen erstellen willst, rate ich dir zu SquareSpace, da diese sehr passende und schöne Designs haben, mit einer guten Blogverwaltung. Aber auch Jimdoo oder Wix haben eine Blogverwaltung, die dir das Erstellen von Beiträgen vereinfacht. Wenn du einfach eine statische Seite für deine Firma erstellen willst, wo man allgemeine Informationen über diese findet und deine komplette Webpräsenz der Firma an einem Ort haben willst, dann ist 1&1 IONOS für dich praktisch. Damit kannst du neben der Webseite auch super E-Mail Postfächer, Domains und Webserver verwalten, sowie schlichte aber vollkommen ausreichende Webseiten erstellen. Außerdem wenn du dich nicht großartig mit der Erstellung einer Webseite beschäftigen willst, hast du dort super Support, der dir da super unter die Arme greift. Bist du im kreativen Bereich tätig und möchtest bspw. eine Protfolio-Webseite erstellen, mit deinen Arbeiten, dann empfehle ich dir Wix. Weil du dort die meisten Freiheiten, was das Designen deiner Webseite angeht, hast und so eine ganz einzigartige Seite erstellen kann, die sich von anderen abhebt, ohne programmieren können zu müssen.

3. Alternativen zu Homepage-Baukästen

Du willst mehr Designfreiheiten und Funktionen haben, was deinen Online Shop oder Webseite angeht? Dann reichen Homepage-Baukästen schnell mal nicht aus. Hier gibt es aber auch weitere Alternativen, welche zwar komplexer und aufwendiger zu verstehen sind, aber auch ohne Programmieren funktionieren können, nämlich sogenannte CMS Anbieter, was für Content-Management-Systeme steht. Hier ist WordPress bspw. sehr beliebt, wo man einfach eines von Millionen von Designs aus dem Netz kaufen und verwenden kann und seine Seite durch Millionen von kostenlosen und kostenpflichtigen Plugins erweitern kann. Hier hast du aber den Nachteil, dass du die Seite selber hosten musst, wo aber viele Hosting Anbieter die direkt Installation von WordPress unterstützen. Hier ist die Oberfläche wesentlich komplexer wie bei Homepage-Baukästen, da du viel mehr Möglichkeiten hast. Hier ist es Sinnvoll sich als Einsteiger einmalig ein komplexes Theme zu kaufen, was man dann auf seiner Webseite installiert und meistens auch komplex bearbeiten kann. Hier ist die Bearbeitung und Funktionen meistens von Design zu Design unterschiedlich. Der Vorteil von WordPress ist, dass die Seiten meistens von der Performance besser ist, man viel mehr Seiten und Beiträge einfacher verwalten kann und auch, falls nötig eigenen Code hinzufügen kann, um die Seite komplett frei bearbeiten zu können. Zudem ist es auch langfristig wesentlich günstiger als ein Homepage-Baukasten. Die größte Freiheit ohne Coden zu müssen ist aber nicht WordPress, sondern aktuell, meiner Meinung nach, Webflow. Das ist wie ein Editor von einem Webseiten-Baukasten, nur das diese komplexer und näher am Code ist, wodurch man eigentlich alles selbst von Grund auf einstellen und designen kann, ohne Programmieren zu müssen. Hier ist der Aufwand aber dementsprechend sehr groß aber auch Vorlagen gibt es hier und umfangreiche Tutorials, wie bspw. auch aktuell jeden Sonntag hier auf meinem Kanal. Hier kannst du auch einen individuellen Online-Shop und CMS erstellen, wo du dynamische Inhalte verwalten kannst. Das war jetzt nur ein kleiner Ausblick, wie weit man gehen könnte, wenn man besondere Funktionen und mehr Freiheiten für seine Webseite haben möchte. Wenn du aber gerade Einsteigen willst und du einfach eine einfache Webseite erstellen willst, um eine Online Präsenz zu haben und diese übersichtlich von der Menge an Seiten und Inhalten bleibt, ist einer der Homepage-Baukästen, je nachdem was du erstellen willst, der beste Einstieg. Hier kannst du auch viele der Funktionen aus dem Homepage-Baukasten auch ausreizen, um deine Wunschseite zu haben und du bist meistens auf der sicheren Seite ein grundlegend ordentliches Design zu haben.

4. Preisvergleich

Ein wichtiger Faktor bei Webseiten ist aber auch der Preis, den für Homepage-Baukästen fällt ein monatlicher Preis für deine Webseite an. Dieser variiert je nachdem, welche Funktionen und Größe deine Seite hat, sowie ob du einen Online-Shop oder normale Webseite erstellst. Hier sind Hoster für bspw. WordPress Seiten wesentlich günstiger, aber natürlich nicht so einfach für den Einstieg wie Homepage-Baukästen. Hast du eine Seite mit einem Baukasten erstellt, kannst diese auch nicht einfach zu einem anderen Anbieter verschieben, deswegen solltest du dir vorher gut überlegen, welchen Anbieter du wählst, da du dort dann eine Weile bleiben solltest, außer du nimmst den größeren Aufwand eines Umzugs in Kauf.

Es ist schwer genaue Preise zu vergleichen, da die einzelnen Anbieter viele verschiedene Preisoptionen haben und diese grundsätzlich alle relativ gleich viel kosten und immer unterschiedliche Funktionen teilweise berücksichtigen.

Wenn du eine normale Webseite erstellen willst, hast du die meisten Funktionen für das wenigste Geld bei Zyro für 2,99$ im Monat, wo du Werbung von Zyro entfernen kannst, 3GB Speicherplatz und deine eigene Domain verbinden kannst. Darauf gefolgt ist 1&1 IONOS mit 4€ im Monat, wo du sogar eine Domain dazu bekommst, sowie 50Gb Speicherplatz, sowie 10 E-Mail Postfächer. Bei Wix gibt es dann zwar auch ein Abo für 4,5€ wo du deine eigene Domain verbinden kannst und 500 MB Speicherplatz hast, dieses ist aber nicht zu empfehlen. Square Space und Jimdo haben keine Abos in diesem Preissegment. Wer eine vernünftige Seite erstellen will, sollte sich ein Abo für um die 8-10€ holen, was bei den Anbietern im Mittelfeld liegt und dir die wesentlichen Funktionen und genug Speicherplatz bieten. Bei 1&1 IONOS und Jimdoo hast du bei allen Abos die meisten Funktionen immer dabei. Bei Wix, SquareSpace und Zyro, variieren die verfügbaren Möglichkeiten je nach Abo stark. Hier solltest du dir die Preisübersicht genau anschauen. Dann gibt es auch bei Jimdoo und Wix Abos die bis zu 40€ pro Monat für normale Webseiten geht, wo man Zugriff vom Anbieter bekommt. 

Wenn du einen Online-Shop erstellen willst, sind die Preise wesentlich höher und hier gibt es auch mehr Funktionen. Hier fangen die günstigsten Abos ab 15€ bei Jimdoo und Zyro an und bei den andern Anbietern zwischen 17 und 24€ im Monat. Bei SquareSpace, Wix und Jimdoo hast du keine Produktlimitierung bei den Standardabos. Bei allen genannten Anbieter hast du bei den Online-Shop Abos auch keine Transaktionsgebühren und wenn du teurere Abos abschließt, welche bis zu 40€ im Monat, bei Jimdoo gehen können, bekommst du meistens nur weitere Marketing und Speicheroptionen. Der günstigste Anbieter, mit allen Shop-Funktionen, die er zu bieten hat, ist Zyro mit 21,99$ im Monat. Hier musst du aber auch bedenken, dass gerade bei einem Online-Shop, das Shop-System, welches im Hintergrund läuft sehr wichtig für dein Unternehmen ist, was sich nicht direkt in der Preisübersicht widerspiegelt.

Es gibt auch bei Jimdoo, Wix und Zyro kostenlose Angebote, welche mit einer Subdomain funktionieren aber für Ernst zunehmende Seiten, nicht infrage kommen sollten. Die kostenlosen Abos sind aber praktisch um einen Einblick in die Bedienung der Editor der Anbieter zu erhalten, um Live zu sehen, welche Funktionen diese haben.

Alle Anbieter im Vergleich findest du auch nochmal hier

5. Persönliche Empfehlungen (Fazit)

Doch welche Anbieter kann ich dir jetzt empfehlen, wenn du eine Webseite oder Online-Shop erstellen willst?

Wenn es dir um den Preis geht, egal ob Webseite oder Online Shop bist du bei Zyro am Besten, da du hier viele Funktionen zum günstigen Einstieg bekommst und auch einen Shop sehr günstig führen kannst. Damit kannst du aber keine komplexen Seiten erstellen. Wenn du einen komplexen Shop erstellen willst, lege ich dir SquareSpace oder Jimdo ans Herz, da diese ein super Shop-System haben, was für dich beim Verwalten der Produkte sehr praktisch ist. Wenn du sehr viel Wert auf Design und eine besondere Seite, was das Designen angeht legst, sowie viele Freiheiten dabei haben willst, ist Wix die beste Wahl für dich, wo du mit einem Abo zwischen 8 und 12€ alles Notwendige bekommst. Wenn du einfach nur eine Seite haben willst und dir das Design nicht so wichtig ist und mehr Wert auf Stabilität und Unterstützung legst, also am wenigsten Arbeit für dich, ist 1&1 IONOS super, wo du auch persönliche Beratung für deine Webseite und viele weitere Anwendungen, welche Webprodukte betreffen erhältst und einen relativ günstigen und schlichten Baukasten bekommst. Ich persönlich nutze aktuell Wix, für meine Portfolio-Seite, da mir das Design sehr wichtig ist. Für simontutorial.de hingegen nutze ich aber WordPress, da ich hier viele Inhalte verwalten muss, was damit sehr gut geht und ich mich intensiver mit dem Erstellen einer Webseite beschäftigt habe. Für die Zukunft sehe ich aber als letzten Schritt einen Umstieg zu Webflow für mich realistisch, was zwar das teuerste von allem ist aber mir komplette Freiheit, was das Design angeht, gibt und trotzdem nicht so stark an Performance verliert und die Dynamischen CMS Funktionen super praktisch sind. Dafür sollte man sich aber schon besser mit dem erstellen und Designen von Webseiten auskennen und viel Zeit und Nerven mit bringen, dort eine komplexe und vernünftige Seite aufzubauen. 

Jetzt weißt du, welcher Homepage-Baukasten meiner Meinung nach für was am besten ist. Zu Jimdoo, Wix, Weebly, WordPress und Webflow findest du auch ausführliche Tutorials auf meinem YouTube-Kanal, falls du damit durchstarten willst. Dafür kannst du diesen auch gerne kostenlos abonnieren. Hast du schon Erfahrungen mit Webseiten-Baukästen gemacht, dann schreib deine Meinung doch gerne in die Kommentare und lass uns diskutieren. Dort kannst du auch immer gerne Feedback und Fragen hinterlassen und über das Teilen des Tutorials, freue ich mich auch immer sehr. Bis zum nächsten Mal.

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Hompage-Baukästen im Vergleich: Jimdo, Wix, SquareSpace, 1&1 IONOS, Zyro & Co (Tutorial/Review)

Lesezeit: 11 min
0