Du bist es leid immer in den Supermarkt zu gehen um Lebensmittel für deine Gerichte einzukaufen oder willst einfach kochen lernen und neue Rezepte entdecken? Dann bist du bei HelloFresh genau richtig. In diesem Artikel zeige ich dir, wie HelloFresh funktioniert, was du damit alles machen kannst und ich ziehe am Ende noch ein persönliches Fazit ob es sich lohnt.

Als Erstes schauen wir uns an was HelloFresh überhaupt ist und wie viel es kostet. Anschließend gehen wir gemeinsam den Bestellprozess durch und schauen uns die App und Webseite noch genauer an. Auch wie das Essen bei einem zuhause ankommt und wie man es zubereiten kann, werde ich dir erklären. Abschließend werfen wir dann noch einen Blick in die Einstellungen, wie du dein Abo wieder kündigen oder pausieren kannst und ich ziehe mein persönliches Fazit.

1. Übersicht & Preis

Doch was ist HelloFresh jetzt genau? HelloFresh ist eine Art Lebensmittel Lieferant welcher dir wöchentlich die passende Menge an Lebensmittel zu sendet, für Rezepte welche du dir vorher ausgesucht hast und du dann ganz einfach bequem zuhause zubereiten kannst. Hier gibt es einige unterschiedlichen Optionen, was die Art und Anzahl der Gerichte angeht und dementsprechend den Preis ausmacht. Grundsätzlich hast du die Option zwischen einer Klassischen Box, wo alle Art von Gerichten zu finden sind und einer Veggie Box, wo keine Gerichte mit Fleisch dabei sind. Der Preis zwischen diesen Box unterscheidet sich nicht. Jedoch lohnt sich hier die klassische Box mehr, da Fleisch und Fisch meistens teurer ist wenn man es selbst einkaufen würde. Neben der Box kann man auch auswählen für wie viele Personen man kochen will und wie viele Gerichte. Du kannst für 2-4 Personen kochen und zwischen 3-5 Gerichte pro Woche wählen. Umso mehr Personen und Gerichte du auswählst umso günstiger ist eine einzelne Mahlzeit. Jedoch muss man selbst abschätzen wie die Personenanzahl von der Menge für einen individuell passt. Bei mir hat ein Gericht für zwei Personen auch schon locker für 3 Personen gereicht. Die Standard-Preise fangen bei 39,99€ pro Woche für 2 Personen und drei Mahlzeiten an und hören bei 84,99€ pro Woche für 4 Personen und 5 Gerichte auf. Für manche Gerichte, welche zusätzliche Besonderheiten dabei haben, kann es auch sein, dass man noch einen Aufpreis zahlen muss, aber dazu später mehr wenn wir zum Gerichte auswählen kommen. Über diesen Link bekommst du auf deine erste Box 20€ Rabatt, also verwende diesen doch, wenn du mit HelloFresh beginnen willst.

2. Bestellen

Doch wie bestellt man das jetzt und wählt alles aus? Dafür klickst du einfach auf diesen Link. Hier kannst du direkt zwischen der vegetarischen, klassischen und Familien-Box auswählen. Die verfügbaren Rezepte unterscheiden sich zwischen den verschiedenen Boxen nur minimal. Die einzelnen verfügbaren Rezepte für die nächste Woche siehst du dann direkt unter den Boxen. Diese kannst du später im Bestellprozess noch auswählen. Bedenke, dass du immer eine Woche im voraus deine Gerichte auswählen musst, welche dann geliefert werden. Wählst du keine aus, aber du hast ein aktives Abo, dann wird automatisch für dich die bestellte Anzahl an Rezepten ausgewählt. Hast du nun eine Box ausgewählt kannst du noch die Anzahl der Personen und Gerichte pro Woche auswählen. Außerdem ob du einen Thermomix besitzt. Das ist nur wichtig, da man manche Rezepte auch ganz einfach mit diesem dann zubereiten kann, aber man braucht grundsätzlich keinen um die Gerichte kochen zu können. Ganz unten siehst du dann noch den Preis pro Woche und pro Portion. Hast du alles über diesen Link gemacht, bekommst du bei deiner ersten Box 20€ Rabatt. Im nächsten Schritt musst du dann ein Konto bei HelloFresh erstellen, wo du dich mit deinem Facebook oder Google Account oder einer E-Mail Adresse registrieren musst. Anschließend musst du dann noch deinen Namen und Adresse angeben, sowie an welchem Tag dein Essen für die Woche geliefert werden soll. Hier kannst du zwischen Dienstag und Freitag auswählen und ob es über den Tag oder am Abend geliefert werden soll. Alle Zutaten für alle Rezepte einer Woche kommen zusammen an einem Tag bei dir an. Abschließend musst du dann noch eine Zahlungsmethode hinzufügen. Hier kannst du dich zwischen PayPal, einer Kreditkarte oder SEPA entscheiden. Abschließend kannst du dann noch die verfügbaren Rezepte für die kommende Woche sehen und auswählen. Hast du das gemacht, bist du fertig und das Essen wird dir dann zu deinem angegebenen Lieferdatum zugesendet.

3. Oberfläche 

Du kannst HelloFresh über die App für dein Smartphone oder Tablet (Android/IOS) oder im Web verwenden. Melde dich dort einfach mit deinem erstellten Konto an und du kannst deine Boxen, Gerichte und Co. verwalten. Wir schauen uns das jetzt am Desktop an, falls es aber zur App abweichen sollte, werden wir da noch drauf eingehen. Unter Meine Lieferungen oder in der App unter Mein Menü, siehst du oberhalb die verschiedenen Wochen und kannst zwischen ihnen wechseln. Darunter siehst du dann alle verfügbaren Rezepte. Du kannst bis zu 5 Wochen im voraus die Rezepte sehen und deine Gerichte auswählen. Bei den einzelnen Gerichten siehst du dann immer ein Vorschaubild mit Namen und einer kurzen Beschreibung. Unten am Rand siehst du die angegebene Zubereitungszeit und Kategorie. Du kannst auch auf jedes Gericht draufklicken und dir dann noch die genauen Zutaten, Nährwertangaben und Schwierigkeitsgrad anzeigen. Auch die Zubereitung kannst du dir hier herunterladen. Dazu muss man sagen, dass du auch bei der Lieferung Karten bekommst mit einer genauen Anleitung der Zubereitung, später noch mehr dazu. Du kannst dir jedes Rezept mit einem Herz speichern  und bewerten. Zurück in der Übersicht kannst du unterhalb auch für die aktuelle Woche sagen, dass du dein Abo pausieren möchtest und dann bekommst du in dieser Woche keine Gerichte und du zahlst auch nicht dafür. An der rechten Seite kannst du, falls du Gerichte in der Woche haben willst, deine Gerichte auswählen. Du siehst dann in der Übersicht auch immer deine ausgewählten Gerichte anhand des grünen Banners. Du kannst immer bis Mittwoch Nacht, der vorherigen Woche deine Gerichte für die nächste Woche auswählen oder die Woche pausieren. Danach kannst du deine Entscheidung nicht mehr rückgängig machen. Manche Gerichte beinhalten auch zusätzliche Zutaten, wie bspw. Lachs oder auch einfach eine größere Portion. Dafür musst du dann einen kleinen Aufpreis zahlen, welchen du immer am unteren rechten Rand sehen kannst. Unter HelloExtra bekommst du noch weitere Informationen zu diesen Zusatzleistungen und Preisen, damit du verstehst warum diese mehr kosten. Im Bereich Hilfe, kannst du auch nochmal zu allem Informationen bekommen, falls du noch zu irgendetwas fragen hast. Über dein Profil am rechten Rand kannst du auch noch alle Einstellungen aufrufen, sowie deine Lieblingsrezepte, welche du mit dem Herz markiert hast und alle Rezepte aufrufen. Auch Informationen zu der Verantwortung welche HelloFresh gegenüber den Lebensmitteln hat, wie bspw. der Lebensmittel standard und die Verpackungen von HelloFresh findest du hier. In der App kannst du im Entdecke Bereich auch die vielfältigen Rezepte von HelloFresh durchstöbern

4. Box erhalten & Gerichte zubereiten

Hast du nun deine Gerichte letzte Woche ausgewählt, sollte in dieser Woche dann dein Paket mit Lebensmitteln per Post kommen. Dort findest du dann oben drauf alle Rezepte, der Gerichte welche du ausgewählt hast und darunter natürlich alle Zutaten. Die meisten Zutaten sind in Papiertüten von HelloFresh geliefert und an der Markierung siehst du für welches Gericht diese gedacht sind bzw. was es ist. Die meisten Zutaten sind von der Menge genau abgestimmt auf die Rezepte aber es kann auch mal sein, dass von etwas mehr dabei ist. Also gleiche am Besten die Mengenangaben auf deiner Rezeptkarte mit den Zutaten ab. Du solltest nach dem erhalten des Paketes alle Zutaten ordnungsgemäß verstauen, also Dinge die in den Kühlschrank oder Gefriertruhe müssen, dort lagern, bis du sie verwendest. Wann du deine Rezepte kochst ist dir nun selbst überlassen. Wenn du dann eins beginnst, nehme einfach die Rezeptkarte und folge der detaillierten Anleitung auf der Rückseite, dann solltest du nichts falsch machen. Um die Rezepte kochen zu können brauchst du die Standard Kochutensilien, wie eine Pfanne, Ofen, Herd, Öl, Salz und Co. Solltest du etwas davon nicht besitzen, rate ich dir beim Auswählen der Rezepte, dir die Rezeptkarten online anzuschauen und nachzugucken was du im Zubereitungsprozess alles brauchst. Hast du das Rezept befolgt solltest du irgendwann dann mit deinem Gericht fertig sein und du kannst es verspeisen. Guten Hunger.

5. Einstellungen

Wenn du dein Profil am oberen rechten Rand auswählst, kannst du in den Einstellungen auch alle wichtigen Informationen bearbeiten. Hier kannst du deinen Boxtyp, Anzahl der Personen und Gerichte bearbeiten. Auch dein Lieferzeitfenster, Adresse und Zahlungsmethode. Ganz unten siehst du dann ob du momentan eine wöchentliche Box bekommst und kannst hier die Lieferung komplett stoppen. Also dass du ab diesem Zeitpunkt keine Box mehr geliefert bekommst. Willst du einfach nur eine oder mehrere Wochen pausieren, kannst du das im Startbereich deiner Wochenübersicht machen. Im Bereich Kundenkonto, kannst du auch deine E-Mail Adresse und Passwort verwalten und du kannst auch unter Benachrichtigungen Einstellungen dazu tätigen. Unter Bestellhistorie, siehst du alle bisherigen gelieferten Boxen und kannst die Rechnungen dafür abrufen. Zu guter Letzt kannst du auch einen Gutschein oder Rabattcode eingeben. Bestellst du deine erste Box über diesen Link oder gibst den Gutscheincode: SIMVOP ein, dann sparst du ganze 25€, also lass dir das besser nicht entgehen.

6. Fazit

Doch was ist mein persönliches Fazit zu HelloFresh? Ich finde es eine gute Sachen für Leute, welche lange Arbeiten müssen, aber gerne kochen und es zeitlich nicht schaffen in den Supermarkt einkaufen zu gehen. Auch wenn man neue Rezepte entdecken will, ist es ganz spannend aber da würde es bestimmt auch günstigere Alternativen geben, wie Kochbücher oder du schaust dir die Rezepte an und kaufst die Zutaten selber ein. Für Personen die gerade erst beginnen Kochen zu lernen, ist es eine gute Unterstützung, da man nicht auf die Mengen achten muss, man sich komplett an das Rezept halten kann und diese auch meistens sehr einfach geschrieben und für jeden verständlich sind. Was man jedoch sagen muss ist, dass der Standardpreis für das Essen ziemlich hoch ist. Wenn du in den Supermarkt einkaufen gehen würdest, kämst du wesentlich günstiger davon. Wie viel günstiger ist nicht genau definierbar aber ich habe dir mal ein Video verlinkt wo ein anderer guter YouTuber die Preise von HelloFresh mit den herkömmlichen Preisen entschlüsselt. Für alle welchen es wichtig ist Bio-Qualität oder besseres zu essen, schauen bei HelloFresh leider ins Leere. Sie geben wohl an das sie probieren auf regionale Produkte zurück zu greifen, was an sich eine wirklich gute Sache ist aber garantieren können sie das nicht, so wie irgendwelche Bio-Siegel oder Co. Ob der Verpackungsmüll bei einer HelloFresh Box geringer ist als wenn du in den Supermarkt gehst, ist mal dahingestellt, da es nicht so einfach vergleichbar ist. Dazu muss man aber auch noch sagen, dass sie dir das essen ja auch noch Liefern. Ich würde nicht sagen das es weniger umweltfreundlicher ist als der herkömmliche Einkauf, aber auch nicht besser. Schlussendlich musst du selbst abwägen was für dich wichtig ist und ob HelloFresh für dich infrage kommt. Ich persönlich habe einfach mal ein paar Boxen ausprobiert, da ich selbst nicht der Kochprofi bin und von anfänglichen Rabattaktionen profitiert habe und so auch nicht den vollen Preis zahlen musste. Falls du einfachn eine Box mal ausprobieren willst, umzuschauen ob es was für dich ist, dann bestell sie doch über diesen Link, da bekommst du 25€ Rabatt auf deine erste Box.

Jetzt weißt du, wie du ganz einfach, bequem zuhause neue Rezepte kochen kannst, mit der Hilfe von HelloFresh. Für 25€ Rabatt bei deiner ersten Bestellung gebe einfach den Gutscheincode: SIMVOP ein oder bestelle direkt über diesen Link. Falls du noch irgendwelche Fragen hast, kannst du diese gerne in den Kommentaren stellen und über das Teilen des Artikels, so wie über das Abonnieren meines YouTube-Kanals freue ich mich immer sehr.

Kommentar verfassen