So funktioniert Google Trips (Tutorial)

Plane deine nächste Reise, unkompliziert, einfach und behalte immer den Überblick über alles. Mit Google Trips planst du einen stressfreien Urlaub, wie das funktioniert klären wir in diesem Video.

Hat es dir geholfen? Teile es doch mit deinen Freunden!

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

So einfach funktioniert es!

Das Schritt für Schritt Tutorial!

Schritt 1: Einrichten

Um Google Trips nutzen zu können brauchst du ein Smartphone oder Tablet. Google Trips gibt es nicht am PC sondern nur als App in deinem AppStore. Link zum herunterladen findest du in der Videobeschreibung. Sobald du die App heruntergeladen hast musst du dich mit deinem Google Konto anmelden oder ein neues Konto erstellen. Hast du dies erfolgreich gemacht, kann es schon losgehen.

Schritt 2: Oberfläche

Die Oberfläche ist sehr einfach aufgebaut. Du  siehst auf der Startseite deine Reisen in einer chronologischen Reihenfolge. Für jede Reise kannst du die passende Karte herunterladen sowie über das drei-Punkte Menü deine Reise bearbeiten, Verknüpfte E-mails anschauen, sowie Reservierungen senden oder ganz löschen. Ganz Oben auf der Startseite siehst du deinen aktuellen Standort und darüber kannst du nach einem Ort suchen wo du dann anschließend die Möglichkeit hast eine neue Reise zu erstellen. Im erweiterten Menü kannst du dein Google Konto einstellen sowie Hilfe finden und Einstellungen einstellen.

Schritt 3: Reise planen

Du kannst eine neue Reise erstellen indem du im Suchfeld nach deinem Reiseort suchst. Aus dem Drop-Down Menü kannst du dann ganz einfach deinen Ort auswählen. Jetzt bist du in deiner Reise-Übersicht. Hier kannst du unter dem großen Bild deine Reise erstellen wo du einene Namen vergeben kannst sowie den Zeitraum wählen und Zwischenziele hinzufügen. Hast du das alles getan, klicke einfach auf Fertig und schon hast du den ersten Schritt zur eigenen Reise gemacht. Wenn du jetzt auf der Startseite bist, kannst du über die drei Punkte die Reise immer wieder bearbeiten, wenn du auf das Bild klickst bekommst du jetzt eine Übersicht deiner Möglichkeiten von Google Trips. Du kannst Reservierungen, Mögliche Aktivitäten, Gespeicherte Orte, Pläne für den Tag, Rabatte, Essen & Trinken, Transport und Wissenswertes abrufen. Die ganzen Bereiche schauen wir uns jetzt genauer an. Unter Reservierungen kannst du manuell deine Reservierungen abspeichern in dem du auf das Plus drückst. Hier kannst du festlegen welche Art der Reservierungen es ist und je nach Art individuelle Informationen zur Reservierung abspeichern. Das coole ist, du kannst in den Einstellungen einstellen dass Reservierungen von deinem Gmail-Konto importiert werden falls vorhanden. Mehr zu den Einstellungen später. Im Bereich “Mögliche Aktivitäten” werden dir interessante Sehenswürdigkeiten, Museen und vieles mehr vorgeschlagen. Hier siehst du zu jedem die Bewertung, wie lange es noch offen hat und du hast die Möglichkeit den Ort zu speichern. Wenn du auf einen Ort klickst bekommst du noch viele mehr Informationen die du bei einer Google Suche auch bekommen würdest. Im oberen Menü kannst du zwischen vielen Kategorien wechseln. Ganz oben hast du noch die Möglichkeit nach einem bestimmten Ort zu suchen sowie eine Kartenübersicht zu öffnen. Im Bereich “Gespeicherte Orte” findest du deine favorisierten Aktivitäten aus dem vorherigen Bereich, welche du auch auf einer Kartenübersicht anzeigen lassen kannst.

Mit Google Trips kannst du auch deine Tage einzeln planen. Hie bekommst du verschiedene Vorschläge, hast aber auch die Möglichkeit über das Plus deinen eigenen Tagesablauf zu planen. Hier kannst du auf der Karte einzelne Orte auswählen oder über die Suche finden. Hast du mehrere Orte ausgewählt plant Google Trips intelligent deinen Ablauf. Du kannst bei jedem Punkt auswählen ihn als Startpunkt zu nutzen. Im Filter Menü kannst du festlegen ob du nur Morgen, Nachmittag oder den ganzen Tag planen willst und einen Wochentag auswählen. Jetzt nur noch speichern und du siehst deinen Tag in der Übersicht. Im Bereich “Rabatte” hast du eine Übersicht an Rabattaktionen in deiner Stadt wo du richtige Schnäppchen abstauben kannst. Klickst du auf einen Rabatt kannst du diesen oftmals sofort anwenden. Im Bereich “Essen & Trinken” bekommst du eine kleine Einleitungen was es in der Stadt für Spezialitäten gibt und unter Interessante Orte findest du REstaurants und viele verschiedene Essensmöglichkeiten.

Im Bereich “Transport” findest du alle wichtigen Informationen die du bei verschiedenen Transportarten beachten solltest in deiner Stadt. Das ist immer gut zu wissen, da diese sehr stark von Land zu Land variieren können.

Im letzten Bereich “Wissenswertes” findest du noch zusätzliche Informationen die wissenswert für dein Reiseziel ist. So kannst du deine Reise planen, je nach Stadt ist das Angebot bei Google Trips unterschiedlich umfangreich.

Schritt 4: Offline

Doch was mache ich wenn ich kein Internet habe? Mit Google Trips hast du da keine Probleme, hast du vor deinem Reisestart die Karte deines Ortes heruntergeladen kannst du diese immer offline verwenden. Außerdem sind alle Funktionen deiner Reise immer offline verfügbar, so kommst du auch mal klar ohne Internet.

Schritt 5: Einstellungen

Du kannst im erweiterten Menü einzelne Einstellungen zu Google Trips machen. Du kannst festlegen ob Informationen von Gmail zu deiner Reise in Google Trips verwendet werden sollen, sowie ob du durch komprimierter Bilder Speicherplatz sparen möchtest.

Du kannst festlegen ob dir Kilometer oder Meilen angezeigt werden sollen. Abschließend kannst du noch Einstellungen zu Benachrichtigungen tätigen.

Kommentar verfassen