Mach dein Notizbuch mobil und hab es immer dabei auf allen deinen Geräten. Mit Google Notizen hast du die Möglichkeit einfache Notizen, Listen und Zeichnungen zu erstellen und diese zu organisieren. Wie das alles funktioniert zeige ich dir jetzt im Video.
► Zur Google Life Tutorial Serie

So einfach funktioniert es!

Das Schritt für Schritt Tutorial!

Schritt 1: Einrichten

Um Google Notizen nutzen zu können brauchst du ein kostenloses Konto bei Google welches du dir über den Link in der Videobeschreibung erstellen kannst oder dich mit deinem bereits bestehenden Konto anmelden. Um Google Notizen auf deinem Smartphone oder Tablet nutzen zu können brauchst du die kostenlose App, Link ebenfalls in der Beschreibung, wo du dich auch mit einem Google Konto anmelden musst. Hast du dich erfolgreich angemeldet kannst du Google Notizen nutzen.

Schritt 2: Oberfläche

Wir schauen uns als erstes die Oberfläche am PC an und anschließend die am Handy oder Tablet. Die Oberfläche ist sehr übersichtlich aufgebaut. Im oben angehefteten Menü haben wir ganz rechts unser Google Konto sowie unseren Benachrichtigungsbereich und unsere Übersicht aller Google Dienste. Daneben kann man die Ansicht der Notizen einstellen sowie die Notizen aktualisieren, falls du auf einem anderen Geräte etwas verändert hast was noch nicht übernommen wurde. In der Mitte kannst du deine Notizen durchsuchen und ganz links kannst du das erweiterte Menü ausblenden oder einblenden. Im Erweiterten Menü kannst du zwischen Notizen und Erinnerungen sortieren oder nach deinen Labels. Hier hast du auch die Möglichkeit deine Labels zu bearbeiten wo du sie umbenennen und löschen kannst. Aber auch die Möglichkeit neue Labels zu erstellen. Außerdem kannst du im erweiterten Menü archivierte Notizen und gelöschte Notizen aufrufen. Ganz zum Ende hast du noch die Möglichkeit die EInstellungen zu bearbeiten, Feedback geben sowie Hilfe suchen, deine App-Downloads sehen und Tastenkombinationen. Im Hauptbereich hast du oben die Möglichkeit eine neue Notiz zu erstellen. Darunter befinden sich die aktuellen Notizen welche du oben anheften und verschieben kannst. Dazu aber später mehr.

Auf dem Smartphone und Tablet ist es ähnlich aufgebaut. Hier hat m an auf der Startseite seine Übersicht von Notizen und kann am unteren Rand eine neue Notiz erstellen. Im oberen Menü kannst du die Ansicht verändern, deine Notizen durchsuchen und diese auch aktualisieren. Links am Rand kann man das erweiterte Menü öffnen, wo du dein Google Konto verwalten kannst, sowie beim PC zwischen Notizen und Erinnerungen differenzieren. Darunter Labels verwalten und neue Erstellen und archivierte und gelöschte Notizen verwalten. Ganz unten hast du noch die Möglichkeit auf die EInstellungen und Hilfe zuzugreifen.

Schritt 3: Notiz erstellen

Du kannst am PC ganz einfach eine Notiz erstellen in dem du in dem dafür vorgesehen Fenster anfängst zu schreiben, oder direkt auf die To-Do-List, Bild oder Zeichenmodus klickst. Sobald du angefangen hast zu schreiben öffnet sich das erweiterte Notiz Menü wo du deiner Notiz eine Überschrift geben kannst. Rechts oben an der Ecke hast du die Möglichkeit deine Notiz Oben anzuheften bezogen auf alle Notizen. Unten am Rand der Notiz kannst du einige Sachen der Notiz hinzufügen. Angefangen mit einer Erinnerung, wann du an die Notiz erinnert werden sollst, du kannst weitere Personen zur Notiz hinzufügen sowie die Notiz farblich markierten. Außerdem kannst du Bilder hinzufügen sowie die Notiz archivieren. Im weiteren Menü kannst du der Notiz Labels zuordnen sowie eine Zeichnung hinzufügen oder das To Do Listen kästchen. Bei den To-Do Listen Kästchen hast du die Möglichkeit die einzelnen Punkte abhaken welche dann unter Abgeschlossen angezeigt werden. Auf den Pfeilen daneben kannst du die letzten Schritte vor und rückgängig machen. Auf Fertig kannst du die Notiz abschließen oder durch einen Klick ins Leere. Jetzt erscheint deine Notiz in deinen Notizen und hier hast du die Möglichkeit indem du auf die Notiz klickst wieder alle Funktionen zu haben und die Notiz von Grund Auf zu bearbeiten. Als Anmerkung, man hat auch die Möglichkeit Links in eine Notiz durch Copy und Paste hinzuzufügen wo dann eine kleine Vorschau von dem Link hinzugefügt wird. Außerdem gibt es eine Erweiterung für deinen Google Chrome Browser von Google Notizen wo du die Möglichkeit hast alles markierte auf einer Seite oder Links in Google Notizen sofort zu speichern. Link dazu unten in der Videobeschreibung. Auf dem Smartphone oder Tablet funktioniert das Notizen erstellen und bearbeiten genau gleich. Hier sind nur die einzelnen Funktionen anders angeordnet und man hat zusätzlich die Möglichkeit Sprachnotizen aufzunehmen.

Schritt 4: Einstellungen

Die Einstellungen am PC, Smartphone und Tablet sind genau identisch. Hier kannst du festlegen ob neue Einträge ans Ende der Notizseite hinzugefügt werden soll und ob abgehackte Elemente ans Listenende verschoben werden sollen. Dieses Einstellungen beziehen sich auf die To-Do-Listen Funktion. Außerdem hast du die Möglichkeit Standard Uhrzeiten für Morgens, Mittags und Abends festzulegen um einfacher Erinnerungen der Notiz hinzuzufügen. Als letzte Einstellungen kannst du noch sagen ob die Freigabe von Notizen aktiviert sein soll und ob von Links sogenannte Rich Vorschauen (also schnell Vorschau) standardmäßig angezeigt werden sollen.

Kommentar verfassen