Organisiere alle deine Kontakte an einem Ort und vergesse damit keine Nummer, Geburtstag oder Namen mehr. In diesem Artikel zeige ich dir ausführlich wie du deine Kontakte mit Apple Kontakten verwalten kannst, was alles möglich ist und wie alles funktioniert.

Als Erstes schauen wir, wo du die Kontakte alle verwenden kannst. Anschließend schauen wir uns die App genauer an und erstellen gemeinsam einen Kontakt. Auch wie man Kontakte in und Exportieren, sowie mit deiner iCloud verbinden kann, um noch mehr Vorteile zu erhalten, zeige ich dir im Detail. Abschließend werfen wir dann noch einen Blick in die Einstellungen.

Dieser Artikel ist Teil der Apple Life Tutorial Serie, wo wir uns ausführlich mit den Anwendungen von Apple befassen. ► Hier geht’s zu allen Folgen

1. Einrichten

Grundsätzlich kannst du Apple Kontakte ausschließlich auf Geräten von Apple verwenden. D.h. auf deinem iPhone, iPad, iPod, Apple Watch oder Mac-Computer. Nutzt du deine Kontakte auch über die iCloud kannst du die Kontakte auch im Web verwenden, aber später noch mehr dazu. Die Apple Kontakte App ist auf den Apple Geräten standardmäßig installiert, falls du sie jedoch entfernt hast, kannst du sie über den Apple App Store erneut installieren. Viel mehr musst du auch nicht machen und kannst direkt loslegen.

2. Oberfläche

Die Oberfläche von Apple Kontakte ist eigentlich ziemlich einfach aufgebaut. Hier hast du am Mac-Computer am linken Rand die möglichkeit alle Kontakte anzuzeigen oder nur von einem hinzugefügten Dienst, wie deiner iCloud oder einem verbundenen Google oder co. Konto. In der Mitte siehst du dann die ganzen Kontakte alphabetisch sortiert und du kannst ganz oben diese auch nach einem bestimmten Namen oder Information durchsuchen. Wählst du dann einen Kontakt aus, siehst du alle seine Informationen im rechten Bereich. Hier siehst du auch ein Profilbild, falls hinzugefügt und kannst der Person direkt eine Nachricht oder ggf. E-Mail senden. Hier siehst du auch ob die jeweilige Handynummer auch FaceTime unterstützt, mit welchem du deinen Kontakt im Falle auch kontaktieren kannst. Auch falls du eine Adresse hinzugefügt hast, kannst du diese über die Apple Karten öffnen. Unten am Rand des Kontaktes kannst du diesen auch nachträglich bearbeiten und teilen. Über das Plus kannst du dann auch einen neuen Kontakt, neue Gruppe oder neues Feld beim aktuellen Kontakt hinzufügen. Oben im Menü kannst du das auch über die Ablage machen, wo du auch eine intelligente Gruppe erstellen kannst aber auch Kontakte drucken, exportieren und importieren kannst. Zu letzterem kommen wir später nochmal. Unter “Darstellung” kannst du dann auch alle Gruppen ausblenden, also das ganz linke Feld sowie in einen Vollbildmodus wechseln. Im Bereich “Visitenkarten” kannst du alles zum aktuellen Kontakt einstellen, so kannst du bspw. sagen, dass der Nachname vor dem Vornamen ist, der Kontakt die Firma repräsentieren soll und nicht die Person sowie neue Felder beim Kontakt kannst du auch hier hinzufügen. Im Bereich Fenster, kannst du auch Kontakte an ein anderes Apple Gerät von dir senden oder das Kontaktfenster bestimmt anordnen. In der App siehst das eigentlich alles sehr gleich aus. Hier siehst du lediglich deinen eigenen Kontakt ganz oben und die verschiedenen Gruppen findest du über den Button ganz oben links in der Ecke.

3. Kontakt erstellen

Doch wie erstellt man jetzt einen neuen Kontakt und was kann man da alles hinzufügen? Dafür klickst du einfach auf das Plus und wählst “Neuen Kontakt” aus. Hier kannst du dann einen Vor und Nachname festlegen, sowie eine Firma. In den nächsten Bereichen kannst du eine oder mehrere Telefonnummer und E-Mail Adresse hinzufügen, wo du zu jeder auch sagen kannst was sie ist. Z.b. bei Telefonnummer ob es die Arbeitsnummer oder private Nummer ist. Auch einen besonderen Klingelton kannst du festlegen, welcher gespielt wird, wenn diese Person anruft oder dir eine Nachricht schreibt. Als weitere Informationen kannst du auch eine Webseite zu einer Person hinzufügen, sowie Adresse, Geburtstag und Social Media Kanäle. Der Geburtstag kann dann bspw. in deinem Apple Kalender angezeigt werden. Abschließend kannst du dann noch eine Notiz hinzufügen und wenn du auf “Fertig” klickst wird der Kontakt gespeichert. Du kannst alle Informationen auch nachträglich immer noch bearbeiten und verändern wenn du auf die Schaltfläche “Bearbeiten” klickst. Wenn dir die verfügbaren Felder nicht reichen, kannst du über das Plus auch noch weitere Felder hinzufügen. In der App kannst du das auch ganz unten beim bearbeiten oder Erstellen eines Kontaktes machen. Wo du noch 2. Namen, Spitzname, Position oder Abteilung bei der Firma und vieles mehr noch einstellen kannst.

4. Kontakte in/exportieren

Doch wie importiert oder exportiert man Kontakte aus Apple Kontakte?

Exportieren kannst du am Mac-Computer ganz einfach oben im Menü unter Ablage. Hier kannst du alle deine Kontakte als vCard exportieren, was ein gängiges Format für Kontakte ist und einfach zu neuen Kontakt Programmen und Anbieter importiert werden kann. Du hast aber auch die Möglichkeit den aktuellen Kontakt als PDF zu exportieren oder direkt zu drucken. Importieren kannst du deine Kontakte auch über die Ablage wo du dann eine Kontakte unterstütze Datei von deinem Computer auswählen kannst, welche dann einmalig importiert wird. Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit. Du kannst auch einfach deine Kontakte von Drittanbietern wie Google oder Outlook zu deinen Apple Kontakte hinzufügen. Das funktioniert über die Internet-Accounts, welche du zu deinem Gerät hinzugefügt hast. Diese findest du, wenn du auf den Namen “Kontakte” klickst und kannst hier deine bestehenden Verwalten und musst einfach nur einen Haken bei Kontakten setzen und dann werden die Synchronisiert. Am rechten Rand kannst du auch einen neuen Account hinzufügen. Wenn du das machst und die Kontakte von so einem Anbieter in deinem Kontakte Programm verwendest werden alle Änderungen bei Apple Kontakte und beim ursprünglichen Anbieter synchronisiert.

Dieser Artikel ist Teil der Apple Life Tutorial Serie, wo wir uns ausführlich mit den Anwendungen von Apple befassen. ► Hier geht’s zu allen Folgen

5. iCloud-Kontakte

Bei den Internetaccounts siehst du auch deine iCloud wo du auch die Kontakte aktivieren kannst. Das ist praktisch wenn du mehrere Apple Geräte hast und deine Kontakte auf allen Geräten synchronisieren und verwalten können willst. Den ohne iCloud oder anderen Internet-Account sind die Kontakte immer nur lokal auf deinem Gerät und falls dieses kaputt geht oder so, kannst du die Kontakte nicht wiederherstellen, außer du hast ein Backup gemacht. Mit der iCloud aber sind alle deine Kontakte sicher in deiner Cloud gespeichert und von überall erreichbar. Auch über das Web auf icloud.com kannst du deine Kontakte verwalten. Das ist bspw. praktisch wenn du nur ein iPhone oder iPad besitzt und deine Kontakte exportieren möchtest, weil das kannst du bspw. auch über icloud.com machen.

6. Einstellungen

Werfen wir abschließend noch einen Blick in die Einstellungen, welche du am Mac-Computer über den Namen “Kontakte” erreichst. Hier kannst du im Allgemeinen Bereich festlegen ob erst der Vor oder der Nachname angezeigt werden soll, auch nach was Sortiert und Abgekürzt werden soll. Auch welcher Account standardmäßig für neue Kontakte genutzt werden soll kannst du hier festlegen. Unter Accounts kannst du deine Internet-Accounts nochmal bearbeiten und unter Vorlage kannst du festlegen, welche Felder du sehen möchtest, wenn du einen neuen Kontakt erstellt. Im letzten Bereich kannst du noch die vCard einstellen, welches Format du dafür verwenden willst. Das kann relevant sein, wenn du deine Kontakte exportiert und wo anders importieren möchtest wo nur ein bestimmtes Format akzeptiert wird. Auf deinem iPhone oder iPad findest du in den Einstellungen unter Kontakte auch die Möglichkeit wie die Vor oder Nachnamen sortiert werden sollen. Aber kannst hier auch deine persönlichen Informationen bearbeiten und den Standardaccount auswählen.

Jetzt weißt du, wie du deine Kontakte, ganz einfach mit Apple Kontakte, verwalten kannst und auf allen deinen Geräten hast. Für mehr solcher Tutorials zu Apple Produkten schau doch mal auf simontutorial.de/apple vorbei. Falls du noch irgendwelche Fragen hast kannst du diese gerne in den Kommentaren stellen und über das Teilen des Artikels mit deinen Freunden, freue ich mich immer sehr.

Kommentar verfassen