Apple Keynote 2019 im Überblick: Neue iPhones, Services & vieles mehr. (UpToDate-Podcast)

0
23

Auch dieses Jahr hat Apple seine neuen iPhone Modelle und weitere neue Produkte und Services in ihrer eineinhalbStündigen Keynote vorgestellt. In dieser neuen Folge des UpToDate-Podcast – Dein Podcast für aktuelle News und Updates aus unserer Technikwelt bringen wir alle Neuerscheinungen von Apple auf den Punkt und sprechen darüber wie innovativ diese wirklich sind. Mein Name ist Simon und damit Hallo und Herzlich Willkommen.

Am 10. September hat Apple in ihrem eigenen Steve Jobs Theater ihre Produktneuheiten vorgestellt. Dieses Jahr haben sie mit ihren beiden neuen Service gestartet, welche schon zu Beginn des Jahres angekündigt worden, welche wir auch damals schon in einer UpToDate-Folge besprochen haben. Nämlich Apple Arcade und Apple TV+

Apple Arcade ist ein Abo-Service welchen einem den Zugang zu über 100 Spiele Apps für dein iPhone, iPad, iPod, Apple TV und Mac-Computer ermöglicht. Für einen monatlichen Preis kann man diese Spiele unendlich lange spielen, ohne Werbung, offline ohne Internetverbindung und ohne In-App Käufe. Die große Frage ist natürlich welche Spiele beinhaltet Apple Arcade? Einige wenige Spiele wurden vorgestellt und auf der offiziellen Seite werden auch einige Spiele nochmal hervorgehoben. Jedes einzelne Spiel zu erklären würde diese Folge sprengen. Aber wenn man es zusammenfasst sind ist es eine bunte Mischung von Rätsel, Jump-n-Run und Action Spiele. Auch Spiele von bspw. LEGO für Kinder sind verfügbar und auch viele Indie-Spiele welche mit einer besonderen Grafik, Musik oder Atmosphäre bieten. Die gezeigten Spiele wirkten alle sehr hochwertig und besonders. Schlussendlich muss man aber selbst nach dem Release entscheiden ob einem die Spiele zusagen. Es wird ab 19. September in Deutschland und vielen weiteren Ländern verfügbar sein für einen monatlichen Preis von 4,99€. Man kann auch die ersten 30 Tage kostenlos testen und das Abo kann mit bis zu 6 Familienmitgliedern geteilt werden, bei gleichem Preis.

Neben Apple Arcade wurde auch erneut auf Apple TV+ eingegangen, der eigene Video on Demand Streaming Anbieter von Apple welcher einige eigene Originale Serien als Abo in ihrer kostenlosen Apple TV App anbieten möchten. Hier wurde jetzt das Release Datum, der 1. November bekannt geben wo um die 10 originale Inhalte im Abo verfügbar sein werden. In der Keynote wurde das Original “See” mit Trailer vorgestellt, welche einen sehr rauen, natürlichen Ton hatte. Auch eine Sendung namens “The Morning Show” mit Jennifer Aniston wird zum Release verfügbar sein. Auch Trailer zu einigen der ersten Shows gibt es auf der offiziellen Apple Seite. Die ersten 7 Tage können kostenlos getestet werden und man zahlt anschließend ebenfalls 4,99€ pro Monat, welches man auch mit seiner Familie teilen kann. Ich muss jedoch sagen, auch so hochwertig diese ersten Serien wirken, ist der Preis zur Konkurrenz nicht vergleichbar. Den damit bietet Apple die kleinste VOD Mediathek auf dem aktuellen Markt an und ob paar hochwertige Serien reichen um genug Kunden an der Stange halten zu können ist für mich fragwürdig. Sie sagen aber auch, dass sie jeden Monat neue Originals hinzufügen wollen und im laufe der Monate wird sich das Abo dann wohl Preislich mehr lohnen. Für alle die sich in der nächsten Zeit ein neues Apple Gerät zulegen bekommen außerdem 1 Jahre TV+ kostenlos dazu, was wohl zu Beginn die Kundenzahl enorm steigern soll.

Doch kommen wir jetzt zu den neuen Hardware Produkten, nämlich der neuen Apple Watch 5 Serie und dem neuen iPad. Welche ehrlich gesagt bei etwas enttäuschend waren, was Innovationen angeht. Die neue Apple Watch bekommt lediglich ein neues Always On Display, mit welcher man immer die Uhr durchgehend anzeigen kann und mit mehr Armbänder kompatibel ist. Zudem gibt es auch ein neues Gehäuse aus Keramik. Die neuen Funktionen von der Software der Apple Watch wurden schon Anfang des Jahres bekannt gegeben und werden auch auf den älteren Versionen der Watch verfügbar sein. Dafür das es nicht viele neue Funktionen gibt, bleibt der Preis ab 449€ gleich zur vorherigen Serie 4, welche jetzt nicht mehr zum offiziellen Kauf verfügbar ist, was bei gleichem Preis Sinn macht. Welche aber noch verfügbar ist, ist die Apple Watch Serie 3 welche sich im Preis ab 229€ reduziert hat. 

Neben der Apple Watch wurde auch eine neue Version des standard iPad vorgestellt. Welche den Apple Pencil und nun auch Smart Cases unterstützen soll sowie ein besseres Retina-Display bekommt, welches auch ein bisschen größer geworden ist. Das ist neben dem iPad Mini die günstigste Einstiegsmöglichkeit der Apple Tablets für 379€ oder mehr. Aber schlussendlich war es nur eine kleine Optimierung der schon vorher verfügbaren iPad Version. Schlussendlich werden auch hier alle iPads das neue iPadOS als Software enthalten welche auch Anfang des Jahres vorgestellt wurde.

Die Highlights der Apple Keynote sind woll die iPhones, wo von es dieses Jahr wieder drei neue Modelle gab. Das iPhone 11, das iPhone 11 Pro und das iPhone 11 Pro Max. 

Das iPhone 11 ist wohl die Standard-Version des iPhones, welches im Vergleich ein Upgrade des iPhone Xr, welches letztes Jahr vorgestellt wurde, ist. Dieses hat wieder den neusten eigenen Prozessor, den A13 Bionic, welcher eine noch bessere Grafikleistung geben soll, Energiesparender und mehr ist. Die wohl größte Veränderung zum iPhone Xr sind wohl die neuen Kameras. Wovon das iPhone 11 zwei auf der Rückseite haben, welche eine neue Weitwinkelfunktion ermöglichen, womit man mehr im Bild Links und Rechts am Rand aufnehmen können. Außerdem wurde der Portrait Modus weiter verbessert, neue Belichtungsmöglichkeiten gibt es, sowie eine besseren Nachtmodus, welcher nun auch automatisch bei wenig Licht eingeschaltet wird. Wie gut dieser Schlussendlich wirklich ist, lässt sich erst nach einigen Reviews von Kunden sagen, in der Keynote sah er natürlich gut aus. Neben den Fotos wurde auch die Videoaufnahme verbessert. 4K mit 60 FPS soll möglich sein, sowie ein verbesserter HDR Modus und man hat nun auch mehr Möglichkeiten seine Videos in der Fotos-App nachträglich zu bearbeiten. Auch die Frontkamera hat inzwischen ein Upgrade für den Portrait Modus erhalten sowie die Videofunktion womit auch Selfies in einer Slow-Motion Funktion möglich sind, was sehr interessant aussah. Was eine sehr kleine, aber sehr praktische Funktion ist, dass man durch das gedrückt halten auf den Aufnahme Button im Fotomodus direkt ein Video machen kann. Das ermöglicht einem einen einfacheren Umgang mit der Kamera. Neben dieser neuen Kamera gibt es auch ein besseres Audiosystem, mehr Akkulaufzeit und auch kabelloses Laden des Smartphones und schnellladen mit beigelegtem Auflade-Adapter. Das iPhone 11 gibt es in 6 verschiedenen, teilweise neue Farben, welche an sich alle Mater und dadurch auch einen sehr edlen Look haben und natürlich auch wieder das Product (RED). Das Gerät ist ab 799€ verfügbar und löst damit den Preis des alten iPhone Xr ab. Dieses ist aber immer noch verfügbar für 100€ weniger.

Das iPhone 11 soll das Standard-Modell der Apple iPhone Reihe sein. Daneben gibt es aber auch wieder die iPhones welche die Hardware an die Grenzen bringen sollen, nämlich das iPhone 11 Pro und Pro Max. Diese Unterscheiden sich lediglich von der Größe.

Dieses bringt ganze 3 Kameras mit welche, ebenfalls die Ultra und Weitwinkel Kamera dabei hat, sowie eine Telekamera, welche es noch besser ermöglicht ein Bild von einer Position, in drei Verschiedenen Ausschnitten zu ermöglichen. Ganz weit, womit man die Umgebung besser einfangen kann, sehr nah oder halt normal. Diese Vorteile gibt es natürlich auch im Video Modus wo man in externen Apps sogar auch mit den Kameras verschiedene Perspektiven gleichzeitig aufnehmen kann, wie auch die Front-Kamera. Das ist für alle spontanen Videomacher super interessant. Natürlich gibt es auch in diesem Gerät den neuen Bionic A13 Chip, das neue Audiosystem und auch eine neue Fertigung aus Edelstahl und Glas. Das Display soll auch bessere Kontraste und Helligkeiten darstellen können und der Akku soll Länger als bei den vorherigen iPhone Xs Modellen halten. Das iPhone 11 Pro ist ab 1.149€ in Deutschland verfügbar und das iPhone 11 Pro Max ab 1.249€. Für mich wirkt das iPhone dieses Jahr nicht großartig innovativ, ausgeschlossen der Kamera. Jedoch bin ich vom iPhone 11 an sich positiv überrascht sowie das iPhone Xr welches durch den niedrigeren Preis noch interessanter für den Einstieg in die iPhone Welt lockt.

Was ich abschließend aber noch zur Präsentation sagen muss. Ich schaue diese seit knapp 5 Jahren und find diese immer gut aufbereitet. Außerdem freu ich mich immer auf die neuen Werbespots die gezeigt werden, vielleicht finde ich das nur spannend da ich selbst in der Werbeindustrie tätig bin, aber die sind immer krass gut umgesetzt. Was mich aber dieses Mal sehr gestört hat, sind die sehr einfachen Aussagen von Apple, was sich grundsätzlich schon immer gemacht haben. Wie zusagen, dass sie den besten Prozessor in einem Smartphone haben, die beste Kamera in einem Smartphone und haben oder auch auf ihre Umweltzertifikate darstellen. Das ist an sich wirklich nichts schlechtes, aber es fehlen einfach die Referenzen. Wie kann man einfach so sagen man hat das Beste Smartphone in einem Bereich ohne eine Quellen oder Test anzugeben? Denn schlussendlich kann man immer einen Test machen, wo das eigene Smartphone am Besten abschneidet wenn man bestimmte Kriterien einstellt. Deswegen waren diese Worte für mich persönlich sehr hohl. Das gleiche auch bei den Umweltfaktoren, auf welche Apple wohl am meisten Wert in unserer heutigen Smartphone Industrie legt. Auch hier keine Quellen zu ihren Angaben. So hat letztlich auch eine Dokumentationsreihe von der New York Times namens “The Weekly” gezeigt hat, dass Apple auch Gold aus Länder importiert, wo der Goldhandel von der Mafia und Co. organisiert wird und wie einfach Apple diese Verbindung vertuschen kann. Schlussendlich tut Apple viel im Bereich Umwelt, und mehr als alle anderen Anbietern und haben auch das höchste Verantwortungsbewusstsein zu solchen Vorwürfen, jedoch stapeln sie trotzdem zu Hoch und man kann sich leicht davon beeinflussen lassen, da diese einfachen Ausgaben einfach wie Öl runter gehen.

Das wars mit dieser Folge des UpToDate-Podcasts, du kannst auf simontutorial.de/apple auch einige umfangreiche Tutorials zu Anwendungen von Apple finden und auf simontutotial.de/uptodate kannst du alle Folgen des Podcast auch als Artikel lesen. Um keine weitere Folge des Podcasts zu verpassen kannst du diesen gerne kostenlos abonnieren und über eine Bewertung, falls diese Möglich bei dir ist, freu ich mich immer sehr. Wenn du selbst deine Meinung zu einem Thema oder News abgeben willst und teil des Podcast werden möchtest, kannst du uns auch eine Sprachnachricht auf anchor.fm/uptodate senden und vielleicht hörst du dich in der nächsten Folge des Podcasts selber. Danke fürs Zuhören und hoffentlich bis zum nächsten Mal.

Quelle: https://www.apple.com/de/https://www.fxnetworks.com/shows/the-weekly

Kommentar verfassen