Neu in Adobe After Effects 2021 (Version 17.5) Alle neuen Funktionen im Überblick

Adobe hat auf ihrer jährlichen Kreativmesse Adobe Max wieder die neuen Versionen ihrer Creative Cloud Programme für 2021 vorgestellt. Welche neuen Sachen es in After Effects Version 17.5 ab sofort gibt, erkläre ich dir ausführlich in diesem Artikel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf meinem YouTube Kanal findest du auch ausführliche Grundkurse zu allen Adobe Programmen und auch Videos zu den neuen Funktionen von Premiere Pro, Photoshop, Illustrator & Co. Über das Teilen und Bewerten des Artikels freue ich mich auch immer sehr.

1. Roto-Pinsel 2

Dank der KI von Adobe, Sensei, kannst du jetzt mit dem Rotoscoping-Tool, einfach ein Objekt von einem Video auswählen, welches über den kompletten Clip isoliert werden soll. Also quasi freigestellt werden und der Rest ausgeblendet. Hier malen wir einmal um das erwünschte Objekt und dann analysiert After Effects das Objekt über den restlichen Clip und probiert das Motiv weiterhin auszuwählen. Hier erkennen wir die Auswahl auch immer am Farbigen Strich drumherum und wenn After Effects etwas falsch erkennt, können wir nachträglich auch Frame für Frame manuelle Änderungen des Rahmens vornehmen. So kann man jetzt noch schneller und einfacher Objekte isolieren.

2. 3D-Designraum

In der neuen Version wurde der 3D-Bereich einmal komplett überarbeitet, was die Bearbeitung von 3D Szenen noch einfacher macht. Dafür haben wir im Menü jetzt ein neues Feld, über was unsere Komposition nicht mehr frontal, sondern von der Seite angezeigt wird. So können wir einfacher die 3D Elemente im Raum bearbeiten. Mit der Maus können wir auch die Gradansicht der Vorschau anpassen. Das geht alles natürlich nur, wenn wir auch 3D Objekte in unserer aktuellen Komposition haben. Diese Vorschauänderung ändert nur was bei unserem Workflow und erleichtert es uns 3D Objekte besser zu platzieren. 

3. 3D-Transformations-Gizmo

Im Rahmen der 3D-Szenen Überarbeitungen ist es auch einfacher geworden in der Vorschau einfach 3D Elemente zu transformieren. So können wir jetzt auch über die Ankerpunkte unseres Transformationskreuzes in der Vorschau beim ausgewählten Element das Objekt um die drei Achsen drehen oder auch über die Pfeile verkleinern, vergrößern und generell die verschiedene Transformationen anwenden. So kannst du noch intuitiver in der Vorschau deine Elemente platzieren. Weiterhin kannst du aber natürlich über die Timeline auch anhand von Werten alles einstellen.

4. Verbesserte 3D Kamerawerkzeuge

Auch die Kamera wurde im Rahmen von 3D verändert. So kann man jetzt auch Brennpunkte auswählen und ist nicht mehr nur auf den Mittelpunkt beim Drehen der Kamera eingeschränkt. Auch das Umwandeln von einer 2D in eine 3D Ebene mit einer Kamera ist einfacher geworden und die Kamera lässt dich jetzt auch über die Tastaturkürzel besser steuern. So kannst du bspw. mit gedrückter Alt Taste die Kamera um das Objekt kreisen oder schwenken lassen. Mehr zu diesen Erneuerungen auch über diesen Link

5. Weiter Verbesserungen

After Effects unterstützt auch die neusten AMD- und NVIDIA-GPUs, was für schnellere Wiedergaben und Renderprozesse bei H.264 und HEVC Formaten führen sollten.

Jetzt weißt du, was es alles Neues bei After Effects 2021 gibt, über diesen Link kannst du dir die Creative Cloud sichern und mit den neuen Funktionen direkt durchstarten. Wenn du auch wissen willst, was es neues in Illustrator, Photoshop, Premiere Pro & Co gibt, dann schau doch mal auf meinem Kanal vorbei. Über das Bewerten und Teilen des Videos freue ich mich auch immer. Falls du noch Fragen oder Feedback haben solltest, kannst du dieses gerne in den Kommentaren hinterlassen. Bis zum nächsten Mal.

Fragen & Kommentare

{{ reviewsTotal }} Review
{{ reviewsTotal }} Reviews
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}

Inhaltsverzeichnis

Teile das Tutorial auf
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email